Kategorie-Archiv: Vodafone

iPhone 4 für einen Euro bei Vodafone

Vodafone Deutschland bietet bis 31. März 2011 das iPhone 4 zum Preis von einem Euro an, wenn gleichzeitig beim Kauf ein Handy-Tarif aus der SuperFlat-Reihe von Vodafone abgeschlossen wird. Die User, die sich für dieses Angebot entscheiden, können aus den Tarifen SuperFlat, Internet iPhone und Internet Allnet iPhone wählen. Das Angebot von Vodafone ist bis Ende März gültig. Als Deadline für einen Vertragsanschluss hat der Provider die Uhrzeit 10 Uhr festgelegt. Angeboten wird das iPhone 4 für einen Euro in einigen ausgewählten Vodafone Stores.

Hier ein kleiner Überblick über die drei Tarife, mit denen das iPhone 4 für einen Euro erhältlich ist. Beim Tarif SuperFlat Internet iPhone handelt es sich um eine Flatrate für das deutsche Festnetz, für das Mobilfunknetz von Vodafone und eine Daten-Flatrate. Inkludiert sind insgesamt 120 Minuten Telefonate in alle deutschen Netze sowie 3.000 Kurzmitteilungen in das Netz von Vodafone Deutschland. Für diesen Tarif sind monatlich 59.85 Euro zu bezahlen. Zwei verschiedene Varianten des iPhones 4 stehen bei diesem Tarif zur Auswahl. Die Käufer können sich zwischen der Version mit 16 Gigabyte und der Version mit 32 Gigabyte entscheiden. Der Tarif SuperFlat Internet Allnet iPhone ist knapp unter 100 Euro, konkret für 99,95 Euro zu haben. Darin enthalten sind 3.000 kostenlose Kurzmitteilungen in alle deutsche Netze sowie eine gratis Festnetznummer. Auch bei diesem Tarif können sich die Käufer zwischen den Varianten mit 16 und 32 Gigabyte entscheiden. Für alle Flatrate-Tarife von Vodafone gilt eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren.

Ein Handy, zwei SIM-Karten von Youngtel

Ein Handy ist für viele User nicht genug. Viele Deutsche haben immer ein zweites, manche sogar ein drittes Handy immer mit dabei. Sicher ist sicher. Der Vorteil von mehreren Handys: Geht bei einem Gerät der Saft aus, steht immer noch ein Ersatz-Handy bereit. Mehrere Mobiltelefone sind aber nicht jedermanns Sache. Es gibt Benutzer, die zwar gerne über zwei Telefonnummern verfügen wollen, weil sie beispielsweise private und berufliche Telefongespräche getrennt führen und verrechnen wollen, aber am liebsten nur ein einziges Handy dafür verwenden würden. Dies ist auch möglich. Die Lösung dafür bieten Handys mit zwei SIM-Karten. Mit Hilfe eines Dual SIM Handys lassen sich auch SIM-Karten von unterschiedlichen Verträgen in einem Gerät nutzen.

So ein Angebot hat jetzt der Betreiber Youngtel in seine Produktpalette aufgenommen. Youngtel vereinigt dabei einen klassischen Handy-Vertrag mit einem günstigeren Diskont-Tarif. Bei einem klassischen Vertrag fallen für den User oft hohe Kosten für Gespräche in fremde Netze an, in diesem Fall kann er ganz rasch in den Diskont-Tarif wechseln, ohne ein zweites Handy zur Verfügung haben zu müssen. In seinen Tarif Dual SIM Basic Flat bietet Youngtel den Tarif SuperFlat Festnetz von Vodafone in Kombination mit dem Diskont-Tarif Discotel plus an. Die User führen ihre Gespräche in das deutsche Festnetz für eine monatliche Grundgebühr von 14,95 Euro über Vodafone, für Gespräche in Mobilfunk-Netze wird die SIM-Karte von Discotel verwendet, wobei für die Gespräche pro Minute 7,5 Cent in Rechnung gestellt werden. Angeboten wird von Youngtel ein Startpaket, in den das Dual SIM Handy Alcatel OneTouch 355 D inkludiert ist, zu einem Preis von 79 Euro. Bestellt werden kann das Starterkit über die Homepage von Youngtel.

O2 und Deutsche Telekom stellen neue Preise für Datenroaming vor

Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona wurden nicht nur zahlreiche neue Produkte im Smartphone- und Tabletbereich vorgestellt, sondern auch die Netzbetreiber verkündeten verschiedene Neuigkeiten. So ziehen nun, nachdem Vodafone bereits im vergangenen Jahr die Preise für sein Datenroaming überarbeitet hatte, auch O2 und die Deutsche Telekom in diesem Bereich nach. Sie stellten neue Tarife vor, die deutlich günstiger als die bisherigen sein sollen. Weiterlesen

Datentarif von wkw-Mobil

Die Zahl der Discounterangebote für Anbieter mobiler Datendienste steigt weiter an. Nun gesellt sich auch das Social Network wer-kennt-wen.de in diese Reihe ein. Ab sofort hat der Anbieter Datentarife unter dem Namen wkw-Mobil im Angebot, die über ein Prepaid-Verfahren abgerechnet werden. Genutzt wird dabei das Netz von Vodafone. Weiterlesen

2011: Handy-Schnäppchen bleiben weitgehend aus

Das Warten auf den neuen Jahresbeginn hat sich für viele Handyuser, die auf attraktive Einführungsangebote und andere Schnäppchen der Betreiber gehofft hatten, nicht gelohnt. Nur einige wenige Aktionen werden fortgesetzt. So können all jene Kunden, die zu Vodafone wechseln und ihre bisherige Rufnummer mitnehmen, bis 29. Januar eine Gutschrift von 50 Euro lukrieren. Allerdings bleiben davon oftmals nur 20 Euro tatsächlich übrig, weil vom alten Anbieter für die Rufnummernportierung bis zu 30 Euro Kosten verrechnet werden.

Der 29. Januar ist auch Stichtag für jene, die sich für das Mobile Internet Basic für ihr iPad entscheiden. Wer sich bis Ende Januar dafür entscheidet, erspart sich im ersten Monat die 24,95 Euro, die ab dem zweiten Monat als Tarif anfallen. Wer seinen Handyvertrag nicht in einem Shop eines Betreibers oder in einem Fachgeschäft abschließen möchte, sondern lieber über das Internet bestellt, bekommt bei der Telekom einen Rabatt von zehn Prozent. Das Angebot gilt auch für iPhones.

Base, eine Marke von E-Plus, hat ebenfalls seine Aktion verlängert. Bis zum 31. Januar erhalten alle Kunden (egal ob neue oder solche, die bereits länger bei Base unter Vertrag sind), die im Rahmen einer Vertragsverlängerung zwei Optionen buchen, eine weitere Option im Wert von 10 Euro gratis dazu. Die E-Plus-Tochtergesellschaft hat bis Monatsende ein weiteres Schmankerl parat: Die Base Allnet Flat 200 ist im Rahmen einer Testaktion in ganz Deutschland erhältlich. Über Base ist nach wie vor das iPhone 4 erhältlich. Die Version mit 16 Gigabyte Speicherkapazität ist bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten um 31 Euro pro Monat zu bekommen, die Version mit 32 Gigabyte ist für den selben Bindungszeitraum um 4 Euro pro Monat teurer.

Mobilcom-debitel: 30 Tage kostenlos surfen

Gerade kurz vor Weihnachten und Neujahr möchten viele Mobilfunkanbieter möglichst viele Kunden mit Sonderaktionen, kostenlosen Optionen oder großzügigen Boni anlocken. Der Anbieter mobilcom-debitel bietet jedem Neu- und Bestandskunden die Möglichkeit die Handy-Surf Option für 30 Tage kostenlos zu testen.

Weiterlesen

Neues Smartphone zu Weihnachten – Altgerät richtig entsorgen

Harald Wanetschka / pixelio.de

Jedes Jahr aufs Neue stehen Handys und Smartphones wieder auf der Wunschliste ganz oben. Doch was geschieht mit den alten Geräten? Klar, einige können als Zweitgeräte genutzt, andere auch verkauft werden – einige gehören aber definitiv in den Müll. Diese Altgeräte dürfen allerdings nicht über den Hausmüll entsorgt werden!

Eine Umfrage des Branchenverbandes BITKOM ergab, dass etwa 72 Millionen Altgeräte noch zu Hause aufbewahrt werden. Die meisten Handys oder Smartphones sind ungefähr 18 bis 24 Monate im Einsatz. Danach werden sie durch ein aktuelleres Modell ersetzt. Durch diese kurze Nutzungszeit entstehen ungefähr 5.000 Tonnen Elektroschrott. Dabei können die verwendeten Materialien in den Mobiltelefonen durchaus wiederverwertet werden. Denn im Handy oder Smartphone sind auch wertvolle Metalle wie zum Beispiel Gold, Silber oder Kupfer enthalten.

Über den Netzbetreiber Vodafone können diese Altgeräte kostenfrei entsorgt werden. Außerdem spendet Vodafone für jedes alte Gerät einen gewissen Betrag für einen wohltätigen Zweck. Seit 2002 wurden schon 820.000 Handys über das Rücknahmesystem bei Vodafone abgegeben. Einzelne Geräte können mit einer kostenlosen Briefsendung per ELECTRORETURN über die Deutsche Post an Vodafone gesendet werden. Hierfür muss die Sendung mit einem speziellen Aufkleber versehen werden.

iPhone: Preiserhöhung bei Vodafone

Vor dem Weihnachtsfest überbieten sich die Anbieter im Mobilfunkbereich mit immer günstigeren Tarifen und Gerätepreisen – nicht so Vodafone. Der Netzbetreiber verfolgt nun eine neue Strategie. Momentan bietet Vodafone das iPhone 4 für rund 50 Euro mehr an als noch vor einigen Wochen. Zudem erhalten die Kunden aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei Vodafone das Gerät nicht mehr pünktlich vor dem Fest.

Die 32 GB-Version des iPhone 4 kostet nun in der Verbindung mit dem Tarif SuperFlat Internet Allflat 149,90 Euro. Längst vergessen ist die Preissenkung im November, als es noch in diesem Tarif für 99,95 Euro erhältlich war. Bucht man den kleineren SuperFlat Internet Tarif, bezahlt man für das Gerät 249,90 Euro – ebenfalls rund 50 Euro mehr. Auch die 16 GB-Version wird von dieser Preiserhöhung nicht verschont. Schließt der Kunde den SuperFlat Internet Allflat Tarif ab, kostet das Gerät statt 1 Euro nun 49,90 Euro. Auch andere Kombinationen sind im Preis gestiegen.

Ob diese neue Vertriebsstrategie, die als kundenunfreundlich einzustufen ist, unbedingt dafür sorgt, dass Vodafone seinen bisherigen Status als erfolgreichster iPhone-Vertriebspartner halten kann, erscheint fraglich. Erst kürzlich konnten wir von dem überaus erfolgreichen Vertrieb des Providers berichten – dass so kurz vor Weihnachten die Preise derartig angehoben werden, erscheint unverständlich.

iPhone 4 und 3 GS: Lieferschwierigkeiten vor Weihnachten bei Vodafone und o2

Wer ein iPhone 4 oder 3 GS auf seiner Geschenke-Liste stehen hat, könnte bei Vodafone oder o2 enttäuscht werden. Die Lieferzeiten für diese Geräte betragen mittlerweile mehrere Wochen. Während der Netzbetreiber Vodafone eine Wartezeit von bis zu fünf Wochen angibt, hat sich o2 noch nicht zu der Lieferzeit geäußert.

Die 32 GB-Version des Smartphones aus dem Hause Apple könnte laut Vodafone noch bis Ende Dezember bei den Kunden eintreffen. Allerdings müssen sich die Käufer der 16 GB-Variante länger gedulden – dieses Gerät ist voraussichtlich wieder Mitte Januar erhältlich. Doch auch das iPhone 3 GS könnte nicht mehr pünktlich unter dem Weihnachtsbaum liegen.

Im Onlineshop des Mobilfunkbetreibers o2 hingegen kann das iPhone 4 nicht mehr direkt bestellt werden. Hier können sich die Kunden für dieses Gerät vormerken lassen. Das iPhone 3 GS ist jedoch noch lieferbar. Diese Lieferschwierigkeiten erinnern an den Anbieter T-Mobile. Mehrere Monate mussten die Kunden hier auf die Lieferung ihres iPhone 4 warten.

Die Weihnachtspost per Handy erledigen: Vodafone MMS-Postkarten Service

Leichter könnte man seine Weihnachtspost heutzutage nicht erstellen und versenden. Schon lange versenden viele Menschen jedes Jahr wieder persönliche Weihnachtsgrüße an ihre Lieben. Dazu zählen nicht nur Text- und Bildnachrichten, sondern auch kleine Videos und animierte Bilder. Doch nun können auch Freunde und Verwandte in diesen Genuss kommen, die kein MMS-fähiges Handy besitzen.

Weiterlesen