E-Plus mit Rekordergebnissen

Am Mittwoch gab E-Plus als drittgrößter Mobilfunkanbieter Deutschlands bekannt, dass sich der eigene Wachstumstrend zum fünften Mal in Folge fortgesetzt hat. Lebhafte Geschäfte mit den Eigenmarken und das mobile Internet versetzen den Anbieter in Rekordlaune. So stieg der Umsatz im Jahr 2010 um 1,9 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte einen neuen Höchststand. Am Ende des vergangenen Jahres hatte E-Plus 20,4 Millionen Kunden und damit 1,4 Millionen mehr als im Vorjahr. Als Grund für dieses Wachstum werden der anhaltende Vermarktungserfolg der Eigenmarken und starke Zuwächse im Geschäft mit Partnermarken gesehen. Besonders gut entwickelte sich auch die Nachfrage nach Datenprodukten wie der Marke Base, die Kombinationen aus Smartphones und Internet-Flatrates anbietet.

Wichtig ist für den Anbieter vor allem das mobile Internet, denn hier liegt E-Plus im Bereich Erreichbarkeit und Geschwindigkeit teilweise stark hinter der Konkurrenz zurück. Deshalb wird in Zukunft vermehrt in diesen Bereich investiert und der Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen stärker vorangetrieben. Die Preise für mobiles Surfen wurden bereits am Ende des vergangenen Jahres gesenkt. Laut Angaben von E-Plus entfallen derzeit etwa 31 % der durchschnittlichen Umsätze auf Dienste abseits der Sprachtelefonie und über 50 % der in den eigenen Shops vertriebenen Telefongeräte sind internetfähige Smartphones.

E-Plus Chef Thorsten Dirks betonte, dass sein Unternehmen für das jetzige Geschäftsjahr gut gerüstet sei. Dafür wurden in den vergangenen Monaten die Weichen gestellt und damit die Voraussetzungen geschaffen, um den Erfolgskurs weiter fortzusetzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>