Schlagwort-Archiv: optimus

LG Optimus G Pro wird auch in Schwarz erscheinen

Das LG Optimus Pro ist vermutlich eins der besten Smartphones in dieser Größenordnung. Nur leider gibt es das Gerät fast nirgendwo auf der Welt. Nur in Korea bisher, oder man importiert es sich. Das ist zum Beispiel bei Amazon möglich, falls sich jemand das Gerät besorgen will. Aber alle Leute, die die Möglichkeit hatten mit dem 5,5 Zoll großen Gerät aus Korea zu spielen, sind begeistert von dem Gerät. (Eventuell kommt es wenigstens in den nächsten Wochen nach Amerika).

Losgelöst davon hat LG heute auf Facebook die Neuigkeit verteilt, dass das LG Optimus G Pro auch in Schwarz erscheinen wird. Sieht aus, als hätte es auch das selbe Design auf der Rückseite. Ansonsten ist es das selbe Gerät, eben nur in Schwarz.

Und nebenbei gab es auch gleich noch das Value Pack Update für das Optimus G Pro und alles scheint so zu funktionieren, wie es beworben wurde. Zum Beispiel das Smart Video Feature: Die Videowiedergabe stoppt, wenn man seinen Blick vom Gerät abwendet. Auch kann man gleichzeitig mit beiden Kameras Fotos aufnehmen. Und Videoaufnahmen können pausiert und wiederaufgenommen werden.

Aber die Versionsnummer von Android ändert sich mit dem Update nix, es bleibt weiterhin Android 4.1.2. Wann das Update auf Android 4.2 erscheinen soll ist noch unklar. Uns würde es ja erstmal reichen, wenn das Gerät überhaupt in Europa verfügbar wäre.

LG Optimus 2 soll im Frühjahr 2013 erscheinen

Das LG Optimus G gehört mit Sicherheit zu einem der besten Telefone, die man derzeit kaufen kann, dennoch gibt es schon wieder die ersten Gerüchte und Informationen über den Nachfolger. HTC hat als erste Firma den Ball ins Rollen gebracht mit 1080p Smartphones mit ihrem Droid DNA und nun sieht es so aus, als wären die anderen Firmen auch langsam bereit, die ersten Full HD Smartphones auf den Markt zu bringen. Es gab schon am Anfang des Monats die ersten Gerüchte über ein Gerät von LG das eine Auflösung von 1080p hatte. Nun gibt es neue Gerüchte über LG, die sich darauf vorbereiten das LG Optimus G2 irgendwann im Mai nächsten Jahres auf den Markt zu bringen.

Genau wie das Modell, welches in den Benchmarks auftauchte, wird das G2 vermutlich ein 1080p Display haben. Allerdings ist nicht klar, ob das Modell mit der Nummer F240 der Prototyp des Optimus G2 ist. Denn nicht alles stimmt überein. Das F240 zum Beispiel hat einen Snapdragon S4 Pro, der auf 1,5 GHz getaktet ist, wohingegen beim G2 ein S4 Prime, getaktet auf 2,0 GHz, vermutet wird.

Vermutlich wird das G2 auch einen Next Generation LTE Chip haben und dann vermutlich auch schon mit dem neuesten Android ausgeliefert werden: Key Lime Pie.

LG Optimus G – Unboxing

Es gibt eine ganze Menge beim neuen LG Optimus G das man lieben kann. Für die, die noch nix über das Gerät wissen: Es kommt mit dem Snapdragon S4 Pro Chip von Qualcomm, welcher eine super Perfomance hinlegt, zumindest nach kürzlichen Benchmark Ergebnissen. Dazu gibt es dann ein 4,7 Zoll großes WXGA (1280 x 768) True HD IPS Display, welches schon bei vielen Hands-On Videos überzeugen konnte mit brillianten und gestochen scharfen Farben und bIldern. All diese Goodies, wie auch die 13 Megapixel Kamera, 2 GB Ram und einem 2100 mAh Akku sind in einem schlichten Design verpackt, auf dessen Rückseite man LGs patentierte Crystal Reflection Technologie findet.

Aber falls ihr euch jetzt schon fragt, was zum Smartphone noch mitgeliefert wird, gibt es jetzt die Antwort in einem LG Optimus G Unboxing Video. Als erstes sieht man, welch Überraschung, dass Smartphone selber, mit dem üblichen Zubehör, gut organisiert, darunter: Ein Stereo Headset, das Ladegerät und ein Micro USB Kabel. Zusätzlich gibt es noch ein kleines Hilfsmittel um den SIM Karten Slot aufzubekommen.

Denkt daran, dass das Video das Unboxing die weiße Version des Optimus G zeigt, welches in Korea auf den Markt kommen wird. Dennoch wird es wohl in Schwarz auch bald in Europa auf den Markt kommen. In Korea soll es noch im September auf den Markt kommen, danach dann im Oktober in Japan und der Rest soll dann noch später erfolgen. In den USA soll das Smartphone voraussichtlich im November auf den Markt kommen.

LG Optimus 4X HD – LG Electronics präsentiert neues Quad-Core Smartphone

Noch vor dem Start des World Mobile Congress in Barcelona hat LG sehr wahrscheinlich schon alle seine Neuheiten im Voraus angekündigt. Gerüchte über ein X3 genanntes Quad-Core-Smartphone von LG kursieren bereits seit einer Weile durch das Internet. Und so hat der Hersteller heute das LG OPTIMUS 4X HD offiziell präsentiert. LG gehört damit zu den ersten Herstellern, die ein Quad-Core Smartphone offiziell präsentieren. Es soll schon im zweiten Qartal 2012 in Europa auf den Markt kommen.

Das Optimus 4X HD ist nur 8,9 Millimeter dünn und mit einem 4,7 Zoll großen IPS-Touchscreen (True HD IPS-LCD auf High Definition) ausgestattet. Dieser hat eine Auflösung von 1.280×720 Pixel. Es hat einen Tegra-3-Chipsatz von Nvidia, dessen Quad-Core-Prozessor 1,5 Gigahertz schnell ist, und 1 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB internen Speicher sind auch mit dabei. Ob der Speicher noch erweiterbar ist, steht noch nicht fest. Die Kamera auf der Rückseite hat eine Auflösung von 8 MP, außerdem gibt es eine Kamera auf der Vorderseite mit einer Auflösung von 1,3 MP. Das Akku soll 2.150 mAh stark sein, was eine lange Akkulaufzeit versprechen kann. Das LG Optimus 4X HD kann Videos in HD aufnehmen und abspielen und unterstützt wohl auch die Formate DLNA sowie MHL.

Als Betriebssystem wird das neue Smartphone von LG Android 4.0 Ice Cream Sandwich verwenden, welches mit einer herstellereigenen Oberfläche überzogen sein wird.

LG hat damit viele neue Smartphones angekündigt, wie zum Beispiel das 3D-Smartphone Optimus 3D Max, das NFC-Modell LG Optimus LTE Tag oder das 5-Zoll große LG Optimus Vu.

Quelle: lgnewsroom.co.kr

LG Optimus 3D MAX – Neues Handy von LG erscheint

Auf dem Mobile World Congress 2012, der vom 27.2. bis 1.3. in Barcelona sein wird, will LG das Optimus 3D Max präsentieren. Zu seinen Stärken sollen ein starker Prozessor, NFC und die schlanke Bauweise zählen, mal ganz abgesehen von 3D.

Das Optimus 3D MAX soll der Nachfolger von dem beliebten 3D-Smartphone LG Optimus 3D werden, die Gerüchte kursieren schon länger im Web. Eine Pressemitteilung hat uns jetzt verraten, dass das Smartphone in Europa und Südkorea als „LG Optimus 3D Max“ auf den Markt kommt und dort soll das LG Optimus 3D MAX dann offiziell vorgestellt werden.

Das Smartphone ist mit einem 4,3-Zoll-3D-Touchscreen ausgestattet, der mit 1.280 x 720 Pixel auflöst. Die 3D-Auflösung wird 640 x 360 Pixel betragen. Zur weiteren Ausstattung zählen ein 1,2 GHz Dualcore-Prozessor, eine 5-Megapixel-Kamera mit 3D-Aufnahme-Funktion, 8 GB interner Speicher sowie Android 2.3. Ein Update auf 4.0 Ice Cream Sandwich soll wohl kurz nach dem Marktstart zur Verfügung gestellt werden. Internetverbindungen gelingen mit HSPA+, also mit maximal 21 MBit pro Sekunde im Download, oder per WLAN. Der interne Speicher beträgt 8 GB, ob eine Erweiterung durch eine SD-Karte möglich sein wird, ist nicht bekannt. Mit 9,6 Millimetern ist das Smartphone sehr schlank und liegt bestimmt gut in der Hand.

Das LG Optimus 3D Max erscheint Anfang März in Südkorea und wird dann nach und nach in Europa veröffentlicht. Ein Preis für das Smartphone ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Quelle: engadget.com

LG Optimus Vu (mit 5-Zoll-Display) offiziell vorgestellt

Vor einigen Tagen sickerten bereits Gerüchte zu einem neuen Smartphone von LG durch. Eigentlich wollte LG bis zum Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona warten, doch nun gab LG überraschend in einer Präsentation Details zum neuen Flaggschiff bekannt. Hier konnte dann direkt festgestellt werden, dass die Gerüchte wohl gar nicht so verkehrt waren.

An Bord befindet sich ein 1,5 GHz Dual Core Prozessor von Qualcomm und 1GB RAM sowie 32 GB Speicher. Als Betriebssystem kommt noch Android 2.3 Gingerbread, aber LG hat einen Upgrade auf Version 4 Ice Cream Sandwich bereits binnen 3 Monaten versprochen. Die Kamera auf der Rückseite hat 8 MP und verfügt über einen LED-Blitz. Es wird UMTS und HSPA, sowie auch LTE unterstützt. Weiterhin versteht sich das Optimus Vu auch auf Wi-Fi Direct und ist DLNA-zertifiziert. Zusätzlich ist ein Empfänger für T-DMB eingebaut, der für Radio- und Fernsehempfang gedacht ist, in unseren Breiten nicht genutzt werden kann.

Das Außergewöhnlichste allerdings ist das Display des neuen LG Optimus Vu. Es hat ein 5-Zoll-Display im für Handys untypischen 4:3-Format. Durch seine Display-Größe ist es ein direkter Konkurrent zum Samsung Galaxy Note. Diese Konkurrenz wurde in einem früheren Beitrag schon einmal näher erläutert. Das Display hat eine Auflösung von 1024×768 Pixel. Das LG Optimus Vu misst 139,6 x 90,4 mm und ist 8,5mm dünn. Das Gewicht beträgt 168 Gramm.

In Südkorea soll der Verkauf bereits im kommenden Monat starten, ein Termin für Europa ist allerdings noch nicht bekannt.

Quelle: LG Electronics

LG Optimus 3D (2) Max wird auf der Mobile World Congress offiziell vorgestellt


Ende Februar wird auf der MWC, der größten Mobilfunkmesse der Welt, in Barcelona das neue Smartphone LG Optimus 3D 2 vorgestellt. Dem Magazin etnews bestätigte jetzt ein Sprecher des koreanischen Netzbetreibers SK Telecom, dass dieses Smartphone der offizielle Nachfolger des LG Optimus 3D sei und wohl noch in diesem Monat auf den koreanischen Markt kommen soll.

Laut Bericht des Internetportals etnews hat das LG Optimus 3D 2 einen 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor an Bord, sowie einen 4,3 Zoll großen Touchscreen. Das Smartphone soll eine Dicke von 9,8 mm haben und knapp 20 g weniger wiegen wie sein Vorgänger. Es unterstützt das Wlan-Protokoll DLNA, hat einen 3D fähigen HDMI-Ausgang und ist mit einem ISP-Display ausgestattet, welches 3D-Inhalte auch ganz ohne Brille darstellen kann.

Über Bluetooth 3.0 oder aber den integrierten Micro-USB-Port soll das Handy Kontakt mit anderen Geräten aufnehmen. Dank eines GPS-Empfängers lässt sich das Handy auch für die Standortbestimmung und für die Navigation einsetzen.

Weiterhin gibt es zwei 5 Megapixel Kameras, die Vorderkamera ist natürlich für die Videotelefonie gedacht. Mit der Kamera soll es möglich sein, 3D-Fotos und -Videos zu machen. Auch ein Bildbearbeitungsprogramm soll mit an Bord sein. Weiterhin soll das Smartphone mit einem internen Speicher von 8 GB ausgestattet sein und zweidimensionale Spiele sollen wohl wie schon beim LG Optimus 3D in dreidimensionale umwandelt werden können.

Leider scheint es so, als wenn das neue LG wohl nicht mit der neusten Android Version 4.0 Ice Cream Sandwich ausgestattet ist, sondern noch mit der alten Version 3.2 Gingerbread und es gibt keine Hinweise darauf, wann es dann ein Update geben wird.

Voraussichtlich Ende März soll das LG Optimus 3D 2 in Südkorea auf den Markt kommen, kurze Zeit später soll es dann auch weltweit vermarktet werden. Über den Verkaufspreis ist auch noch nichts bekannt geworden. Dies wird sich dann aber garantiert Ende Februar auf der MWC ändern und LG wird uns mehr Details verraten.

Quelle: oled-display.net

LG P930 – unbekanntes Modell gibt Anlass zu Spekulationen

Vor einigen Tagen schon machte ein Screenshot einer XML-Datei die Runde, bei der einige Daten zu einem neuen Smartphone von LG Electronics veröffentlicht wurden. Das bisher unbekannte Gerät wird unter der Bezeichnung LG P930 geführt und über einen Beinamen ist bis dato leider noch nichts näheres bekannt. Allerdings lässt die Bezeichnung doch auch darauf schließen, dass es sich um ein anderes Modell handelt, als etwa das bekannte Optimus Black, das mit der Bezeichnung P970 auf dem Markt ist, oder das LG Optimus Speed, das die Nummer P990 erhielt. Das LG Optimus 3D hat den Beinamen LG P920.

Naheliegend ist also, dass das neue Smartphone von LG auch mit dem Namen Optimus kommen könnte. Leider gibt die XML-Datei derzeit nicht wirklich viel an Detailinformationen über das Smartphone preis, klar ist aber ersichtlich, dass das Display eine Auflösung von 720×1280 Pixel haben wird. Die lässt schon den Hinweis darauf zu, dass es sich bei den unbekannten Gerät tatsächlich um ein weiteres Smartphone handelt, und nicht um ein Tablet. Diese Geräte werden in der Regel von LG durch den Buchstaben V gekennzeichnet, wohingegen Smartphones eher mit dem Buchstaben P versehen sind. Leider liegen von dem Gerät noch keinerlei Fotos vor.

Derweil fragen sich zahlreiche Experten und Technikfans, ob es sich bei dem neuen Gerät nicht etwa auch um das Nexus 3 handeln könnte. Google hatte bereits vor mehreren Wochen Andeutungen gemacht, dass LG Electronics den Auftrag für den Bau des nächsten Boliden erhalten haben soll. Könnte es sich bei dem unbekannten P930 also tatsächlich um das Nexus 3 handeln, das angeblich auch mit einem Quad Core-Prozessor ausgestattet ist? Möglich wäre es sehr wohl, denn seit Toshiba vor wenigen Tagen erst sein 4 Zoll Smartphone mit extrem hoher Auflösung vorstellte, und auch die Firma Hitachi ein ähnliches Gerät mit 4,5 Zoll und vergleichbarer Auflösung vorstellte, gehören solch hohe Displayauflösungen schon längst nicht mehr in den Bereich des Unmöglichen.

LG Optimus Me und Optimus Chat: Android-Smartphones für unter 200 Euro

Es gab bereits Gerüchte über die Veröffentlichung des günstigen Android-Smartphones LG Optimus Me P350. Nun wurde auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona in der letzten Woche bestätigt, dass das Optimus Me und das Optimus Chat für unter 200 Euro auf dem Markt erscheinen werden. Von der technischen Ausstattung her sind die beiden Modelle nahezu identisch. Allerdings verfügt das Optimus Chat über eine vierreihige, aufschiebbare QWERTZ-Tastatur und das Optimus Me über eine gewöhnliche Bildschirmtastatur.

Beide Smartphones besitzen ein Display mit einer Diagonale von 2,8 Zoll, das bei relativ geringen 240 x 320 Pixel Auflösung bis zu 262.144 Farben anzeigen kann. Ein 5-Wege-Navigationskreuz fehlt den beiden Modellen, aber sie besitzen die vier für Android typischen Knöpfe und zwei Telefontasten. Die rückseitige Kamera bietet drei Megapixel Auflösung. Auch ein GPS-Empfänger und ein Kompass sind an Bord. Verbindungen können über GSM, GPRS, HSDPA und EDGE ebenso hergestellt werden, wie über WLAN 802.111 b/g und über Bluetooth 2.1+EDR. Neben einer 3.5 mm-Klinkenbuchse besitzen die Smartphones einen microSD-Steckplatz, mit dem der interne Speicher um bis zu 32 Gigabyte vergrößert werden kann – eine 2 Gigabyte-Karte liegt bereits bei. Die Größe des vorhandenen internen Speichers beträgt beim Optimus Me 160 Megabyte und beim Optimus Chat 130 Megabyte. Als Betriebssystem setzen beide Modelle auf Android 2.2 mit dem App-Advisor von LG. Sie sollen in kürze im Handel verfügbar sein, wobei das Optimus Me für 179 Euro (UVP) und das Optimus Chat für 199 Euro (UVP) angeboten wird.

LG Optimus Black P970 vorbestellbar

Ab sofort ist das neue Smartphone LG Optimus Black P970, das im März erscheinen wird, im Internet vorbestellbar. Amazon hat es für 499 Euro ins Programm aufgenommen.

Das Smartphone verfügt über ein laut Herstellerangaben besonders energiesparendes 4 Zoll-Display mit der hauseigenen Technik „Nova“. Diese soll mit einer Leuchtdichte von 700 cd/qm für äußerst helle Ansichten sorgen und auch bei direkter Sonneneinstrahlung gutes Ablesen ermöglichen. In Zusammenarbeit mit dem 1.500 mAh-Akku werden lange Laufzeiten versprochen. Eine weitere neue Technik ist WiFi-Direkt, das einen schnellen Datenaustausch zwischen dem P970 Optimus Black und anderen WLAN-Geräten gewährleisten soll. Zur sonstigen Ausstattung des neuen LG-Smartphones gehören zwei Kameras. Auf der Rückseite findet sich eine 5 Megapixel-Linse und auf der Frontseite stehen zwei Megapixel für Videotelefonate zur Verfügung. Dank WLAN 802.11 b/n/g und der Unterstützung von DLNA lässt sich das P970 Optimus Black optimal in bestehende Netzwerke integrieren. Für Navigationsdienste steht GPS zur Verfügung.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 2.2 Froyo und es ist kompatibel zum kommenden Android 2.3 Gingerbread. Ein Update wird mit dem Erscheinen des neuen Betriebssystems möglich sein. Für die Bedienung hat LG das Optimus User Interface 2.0 auf dem Gerät installiert. Mit einer Dicke von nur 9,2 mm ist das P970 Optimus Black eines der dünnsten verfügbaren Smartphones. Das Gewicht des Geräts beträgt 109 Gramm.