Schlagwort-Archiv: Nexus 3

Das neue Nexus 3 könnte wieder von HTC gebaut werden

Derzeit wird allerorts heftigst darüber diskutiert und wild spekuliert, welchen Hersteller Google mit dem Bau des Nexus 3 beauftragen wird. In der engeren Auswahl liegen zur Zeit Samsung, die ja auch schon das Nexus S für Google produziert haben, aber auch LG Electronics und HTC. Mit letztgenanntem hatte Google schon vor einigen Jahren seinen fulminanten Einstieg in die Mobilfunkbranche gewagt.

Nun wurde ein Foto eines Modells veröffentlicht, das laut zahlreichen Blogs ein Aufleben dieser alten Partnerschaft zwischen HTC und Google nahelegt. Das Foto wurde über den Internet-Blog Tech Hog an die Öffentlichkeit getragen und soll angeblich von einem Mitarbeiter des Google-Teams aus der Entwicklungsabteilung aufgenommen und weitergereicht worden sein. Vieles deutet darauf hin, dass es sich dabei wirklich um das erste Foto des Nexus 3 handeln könnte, und dass HTC hier seine Finger mit im Spiel hat.

Das Modell trägt unverkennbare Züge der HTC-Designwerkstatt und das obwohl auf dem Foto nirgendwo ein Schriftzug eines Herstellers zu sehen ist. Das Smartphone kommt ganz ohne Menütasten aus, jedenfalls sind auf dem Bild keine solchen zu erkennen. Diese Tatsache stellt ein Novum bei Android-Smartphones dar, denn bisher erhielt jedes Android-Modell seine vier Standard-Tasten auf dem Display des jeweiligen Gerätes.

Wie Google bereits vor mehreren Wochen angekündigt hatte, sollte die Bedienung von Android einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen werden. Schon bei der Tablet-Variante von Android 3.0 Honeycomb war dieser Trend Googles nicht zu übersehen. Das System wird nur über den Touchscreen bedient. Im kommenden Herbst soll das für Smatphones und Tablets angepasste Betriebssystem Android Ice Cream Sandwich vorgestellt werden, hieß es auf der Entwicklerkonferenz Google I/O, die vor wenigen Wochen ausgetragen wurde. Es bleibt abzuwarten, ob das – noch – geheimisvolle namenlose HTC-Gerät mit diesem System laufen wird.

LG P930 – unbekanntes Modell gibt Anlass zu Spekulationen

Vor einigen Tagen schon machte ein Screenshot einer XML-Datei die Runde, bei der einige Daten zu einem neuen Smartphone von LG Electronics veröffentlicht wurden. Das bisher unbekannte Gerät wird unter der Bezeichnung LG P930 geführt und über einen Beinamen ist bis dato leider noch nichts näheres bekannt. Allerdings lässt die Bezeichnung doch auch darauf schließen, dass es sich um ein anderes Modell handelt, als etwa das bekannte Optimus Black, das mit der Bezeichnung P970 auf dem Markt ist, oder das LG Optimus Speed, das die Nummer P990 erhielt. Das LG Optimus 3D hat den Beinamen LG P920.

Naheliegend ist also, dass das neue Smartphone von LG auch mit dem Namen Optimus kommen könnte. Leider gibt die XML-Datei derzeit nicht wirklich viel an Detailinformationen über das Smartphone preis, klar ist aber ersichtlich, dass das Display eine Auflösung von 720×1280 Pixel haben wird. Die lässt schon den Hinweis darauf zu, dass es sich bei den unbekannten Gerät tatsächlich um ein weiteres Smartphone handelt, und nicht um ein Tablet. Diese Geräte werden in der Regel von LG durch den Buchstaben V gekennzeichnet, wohingegen Smartphones eher mit dem Buchstaben P versehen sind. Leider liegen von dem Gerät noch keinerlei Fotos vor.

Derweil fragen sich zahlreiche Experten und Technikfans, ob es sich bei dem neuen Gerät nicht etwa auch um das Nexus 3 handeln könnte. Google hatte bereits vor mehreren Wochen Andeutungen gemacht, dass LG Electronics den Auftrag für den Bau des nächsten Boliden erhalten haben soll. Könnte es sich bei dem unbekannten P930 also tatsächlich um das Nexus 3 handeln, das angeblich auch mit einem Quad Core-Prozessor ausgestattet ist? Möglich wäre es sehr wohl, denn seit Toshiba vor wenigen Tagen erst sein 4 Zoll Smartphone mit extrem hoher Auflösung vorstellte, und auch die Firma Hitachi ein ähnliches Gerät mit 4,5 Zoll und vergleichbarer Auflösung vorstellte, gehören solch hohe Displayauflösungen schon längst nicht mehr in den Bereich des Unmöglichen.

Googles Nexus 3 könnte noch in diesem Jahr mit Quad-Core-Prozessor in den Handel kommen

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O, die in der vergangenen Woche in San Francisco stattgefunden hat, wurde bereits von oberster Stelle bekannt gegeben, dass Google das Nexus 3 bereits in Auftrag gegen hat. Zu welchem Zeitpunkt es allerdings auf den Markt kommen soll, wurde noch nicht gesprochen.

Vage Informationen lassen natürlich reichlich Raum für wilde Spekulationen und so kursieren bereits seit einigen Tagen Gerüchte in der Fachwelt des Internet, dass man eventuell noch in diesem Jahr mit dem Erscheinen des Nexus 3 rechnen könnte. Es mehren sich auch Hinweise darauf, dass Google sein nächstes Vorzeige-Smartphone schon mit der neuesten Android-Version 3.1 “Ice Cream Sandwich” und einem Quad Core-Prozessor von Nvidia ausstatten könnte. Davon sind jedenfalls schon jetzt zahlreiche Experten und Beobachter der Szene überzeugt.

Beim Grafikkartenspezialisten Nvidia ist man von den Qualitäten des eigenen Produkts mehr als überzeugt und auch über die enge Zusammenarbeit mit Google berichtet man bei Nvidia gegenüber der Presse äußerst bereitwillig.
Jen-Hsun Huang, Chef bei Nvidia meinte in einem Interview dazu: “Wir arbeiten sehr eng mit Google bei Ice Cream Sandwich zusammen und es ist eine sehr wichtige neue System-Generation basierend auf Honeycomb. Ich bin der festen Überzeugung, dass es umwerfend wird. Tegra wird sicherlich großartig für Ice Cream sein, wenn es auf den Markt kommt.”

Im Rahmen dieses Interviews äußerte sich der Nvidia-CEO auch schon über einen möglichen Marktstart des Nexus 3. Hierzu meinte Huang geheimnisvoll: “Ich darf nicht zuviel verraten, aber wie alle diese Produkte werden sie dann auf den Markt kommen, wenn sie großartig sind. Und ich erwarte, dass sie dieses Jahr großartig sind.”

Google bestätigte neues Nexus-Smartphone das schon im Sommer veröffentlicht werden soll

Bei der Entwicklerkonferenz Google I/O wurde jetzt durch Android-Chef Andy Rubin verraten, dass es noch vor Weihnachten 2011 ein neues Smartphone der Marke Nexus geben wird. Für das Weihnachtsgeschäft ist das natürlich gut, denn der Hype um die Smartphones reißt sicherlich nicht so schnell ab.

Im Rahmen der Google Konferenz bestätigte Andy Rubin die Gerüchte um das Nexus 3 mit dem Wortlaut: “The Nexus has been the thing that we used to set the bar, and there´s always going to be new ones coming out in the market… we´ll make an announcement at some point in the future.” Sehr viel mehr war aus Rubins Mund noch nicht darüber zu hören gewesen, weshalb auch die Spekualtionen rund um das Nexus 3 sicherlich in der nächsten Zeit nicht abreißen werden. Möglich wäre, dass das Nexus S mit Dual Core-Prozessor, oder gar einem Quad Core Prozessor ausgestattet sein könnte.

Aber nicht nur die Verlautbarung des neuen Nexus Handys war bei der Keynote des Suchmaschinenbetreibers ein Highlight, denn Google präsentierte einige Neuigkeiten. So wurde auch gleich die Verfügbarkeit des neuen Betriebssystem Android 3.1 verlautbart. Aber auch die Entwicklung einer neue Version mit dem Codenamen „Ice Cream Sandwich“ wurde verkündet.

Die neuen Geräte sollen mindestens eineinhalb Jahre mit Updates und Neuerungen versorgt werden. Auch Music Beta by Google und einige beeindruckende Statistiken wurden ebenfalls noch präsentiert. Vor allem das Thema Nexus und sein neues Smartphone war bei den Journalisten sehr beliebt. So soll endlich ein guter Rhythmus für die Veröffentlichung der Geräte gefunden sein. Im Sommer soll das Nexus S 4G beim US-Mobilfunkanbieter Sprint zu haben sein. Im Winter soll dann das nächste Smartphone von Nexus auf dem Markt kommen.

Auf diesem Handy soll dann das neue Betriebssystem Android „Ice Cream Sandwich“ zum Einsatz kommen. Es soll eine überarbeitete Benutzeroberfläche haben und soll Smartphones und Tablets zusammenführen und optimal bedienen lassen. Die Verfügbarkeit und eine genaue Zeitangabe wollte Android-Chef Andy Rubin nicht sagen.