Schlagwort-Archiv: Instagram

Laut Nokia kommt Instagram für Windows Phone, wann ist noch nicht klar

Seit heute kann man einen weiteren Indiz zur Liste “Instagram bald für Windows Phone” hinzufügen. Der neueste Indiz kommt von Nokia Schweden, welche einen Beitrag auf Facebook veröffentlichten. Der ist leider schon wieder verschwunden, aber die Meldung haben genug Leute gelesen. Ganz grob übersetzt stande in dem Post: “Instagram ist auf dem Weg, aber wir können euch derzeit kein genaues Datum geben.”

Das ist übrigens nicht das erste mal, dass die schwedische Abteilung von Nokia einen Kommentar für eine mögliche Windows Phone Version von Instagram abgibt. Im März zum Beispiel antwortete Nokia auf eine Userfrage, dass man einer Instagram Version arbeite. Doch auch da teilte man natürlich kein genaues Datum mit, sondern eine Alternativ App, die man bis dahin nutzen kann. (Siehe Titelbild vom Beitrag).

Legen wir uns die bisherigen Fakten doch einfach mal passend zurecht und nehmen folgendes an: Die offizielle Instagram App für Windows Phone wird im April/Mai erscheinen, zusammen mit der Ankündigung vom neuen Nokia Lumia 928. Bis dahin müssen Windows Phone Nutzer auf Alternativen zurückgreifen wie #2instawithlove oder eine Kombi aus Metrogram und Instagraph.

Nutzt ihr Instagram auf eurem Windows Phone? Wenn ja, wie? Mit Hilfe einer der oben genannten Apps oder ganz andere? Hinterlasst uns einen Kommentar.

Instagram jetzt mit 100 Millionen aktiven Nutzern

instagram-jetzt-mit-100-millionen-aktiven-nutzern

Zweieinhalb Jahre nach dem Start, hat Instagram mittlerweile 100 Millionen aktive Nutzer jeden Monat. In einem Blog Post spricht einer der Gründer, Kevin Systrom, über die ersten Tage der Firma im Oktober 2010 und zeigt den Kontrast zwischen dem steinigen Anfang und dem derzeitigen Boom. Und auch wenn es keine genauen Zahlen gibt, scheint sich ein Zehntel der Nutzer im letzten Monat angemeldet zu haben. Denn Mitte Januar verkündete man bei Instagram noch eine Nutzer Zahl von 90 Millionen um damit den Gerüchten um sinkende Zahlen, aufgrund den AGBs, Einhalt zu gebieten.

instagram-jetzt-mit-100-millionen-aktiven-nutzern-2

Facebooks Co-Chefin Sheryl Sandberg hat auch gleich mal einen Glückwunsch an Instagram geschickt. Ist natürlich nur logisch, denn Facebook hat ja letztes Jahr Instagram auch aufgekauft. Abgesehen von dem raschen Wachstum ist Instagram allerdings noch sehr weit vom großen Chef entfernt: Es hat bisher ungefähr 10% der Nutzer von Facebook, die sich derzeit auf eine Milliarde pro Monat belaufen und etwa die Hälfte der 200 Millionen Twitter Nutzer.

Instagram verliert 25% der Nutzer

Laut den Berichten einer Analyse App, verliert Instagram eine Menge an Nutzern aufgrund der kürzlichen Missverständnisse um die Änderungen der AGBs des Services. AppData überwacht und analysiert die täglichen, wöchentlichen und monatlichen Nutzerzahlen von Apps, die sich mit Facebook verbinden können. Und die neuesten Daten zeigen, dass Instagram 25% ihrer Nutzer in den letzten 7 Tagen verloren haben. Vorher waren die täglichen Nutzungszahlen bei etwa 16 Millionen User, doch die aktuellsten Zahlen zeigen nur noch 12,4 Millionen tägliche Nutzungen.

AppData sagte auch relativ schnell, dass dieser Rückgang der Zahlen vor allem der Änderungen der AGB zuzuschreiben ist, welches zu einem sofortigen Rückschlag für die Firma Instagram wurde. Doch das lag vor allem daran, dass die Nachrichten völlig falsch übermittelt wurden. Mittlerweile hat Instagram diese Änderungen auch wieder zurück genommen und behält erstmal die alten AGBs bei. Dennoch scheinen sich viele Nutzer von Instagram getrennt zu haben und haben bisher auch nicht den Weg zurück gefunden. Der New York Post sagte man folgendes:

“pretty sure the decline in Instagram users was due to the terms of service announcement.”

Das Problem mit den neuen AGBs war, dass man jetzt der Meinung war, dass Instagram ohne weiteres Fotos der Nutzer kommerziell nutzen dürfe. Dazu wäre angeblich nicht mal die Einwilligung des Nutzers nötig gewesen. Doch das entspricht nicht der Wahrheit. Die neuen AGBs haben nur einige Sachen deutlicher gemacht, die vorher etwas wage formuliert waren. Doch dank des ganzen Medienhypes, war Instagram gezwungen die alten AGBs wieder zu nutzen, obwohl in denen auch nix anderes drin steht, nur schwammiger formuliert.

Instagram rudert zurück

Instagram stand diese Woche ziemlich stark in der Kritik aufgrund einer Änderung der AGBs. Doch jetzt gab es die Meldung, dass man doch wieder auf die alten AGBs zurück wechseln werden, vor allem wegen der starken Kritik und den vielen empörten Usern. Konkret ging es dabei um den Punkt, was mit Fotos geschehen dürfe, die Nutzer bei Instagram hochladen und ob Instagram diese für kommerzielle Zwecken nutzen darf. In den neuen AGB darf Instagram das, ohne das der User explizit zustimmen musst. Sondern er hätte der AGB schon mit Anmeldung beim Dienst zugestimmt. In den alten AGB war das noch nicht ganz so scharf formuliert, da musste der User zustimmen, wenn man Fotos für Werbung oder andere Sachen hätte nutzen wollen. Mit der Entscheidung, doch wieder die alten AGBs zu nehmen, konnte man sich vermutlich vor einem riesigen Mitgliedsverlust schützen. Ab sofort möchte man bei Instagram die Pläne, Geld zu verdienen, genau ausarbeiten und dann dem User vorstellen und zeigen, wie es funktionieren kann, anstatt so etwas einfach mit einer Änderung der AGB abzutun.

Instagram für Android erhält Tilt-Shift Effekt

Instagram für Android wurde erst vor kurzem veröffentlicht und viele Leute haben auf diesen Tag gewartet. Das haben auch die Zahlen bestätigt. Innerhalb eines Tages wurde Instagram über eine Million mal herunter geladen von den Android Nutzern. Heute hat Instagram dann ein neues Update erhalten. Dieses behebt nicht nur Bugs sondern bringt auch einen der coolsten Filter mit denen vermutlich die meisten User schon mal auf dem iPhone zu tun hatten: Dem Tilt-Shift Effekt. Mit diesem Filter ist es möglich, so eine Art Miniatur Bilder zu erstellen.

Und dieser Filter war schon ewig in der iOS Version verfügbar und wurde herbei gesehnt von all den Android Nutzern. Jetzt, wo dieser Filter hinzugefügt wurde, nähert sich die Android App wieder ein Stück an die iOS Version heran.

Doch was genau ist Tilt-Shift nun? Der Effekt kommt eigentlich von einer speziellen Linse die nur selektiv fokussiert und so einer Art Spielzeug Effekt über das Foto legt. Das führt dazu, dass Gebäude oder Personen irgendwie sehr klein wirken, wie eine Miniatur oder Modelle. Man kann den Fokus auch selber verschieben, vergrößern verkleinern und sogar drehen. Und da es für Android Telefone keine Extra Linsen gibt, muss es halt über die Software gemacht werden. Bei meinem Test funktionierte das auch wunderbar.

Folge www.handy-news.at um immer die aktuellsten Informationen zu haben!
nullnull

HTC One X wird endlich von Instagram unterstützt

Als Instagram vor ein paar Tagen in den Play Store kam fehlte ein ziemlich wichtiges Telefon auf der Kompatibilitätsliste: Das neue One X von HTC. Zum Glück ist dieses “Problem” seit dem letzten Update verschwunden und alle Filter Liebhaber, die ein HTC One X haben, können Instagram jetzt auch nutzen. Somit kann die Kamera des One X jetzt auch mit Filtern zeigen, was sie kann. Weiterhin hat Instagram, laut eigener Aussage, den Support für alle Geräte verbessert, die von einem nVidia Tegra 3 Chip angetrieben werden. Außerdem soll es jetzt weniger Probleme mit Tablets geben und der Bug, dass die Bilder nicht in der Gallerie auftauchen wurde auch behoben. Nach dem das nun alles gelöst wurde, sollte dem weiteren Aufstieg von Instagram nix mehr im Wege stehen.

Aber das ist seit gestern Abend auch kein Problem mehr für die Entwickler von Instagram, denn Facebook kaufte das Unternehmen für sagenhafte 1.000.000.000 Dollar. Und das übernehmen ist gerade mal 2 Jahre alt. Für den Erfolg spricht auch, dass die App für Android in einem Tag mehr als eine Million mal herunter geladen wurde. Es wird auf jeden Fall spannend zu sehen wo die Reise noch hingehen wird. Ich persönlich vermisste für Android aber noch einige Filter, gerade den Tilt Shift Effekt und bestimmte Bereiche des Bildes zu blurren. Aber das wird sicher auch noch kommen.

Was haltet ihr von Instagram? Nutzt ihr es regelmäßig, ab und zu oder gar nicht?
Hinterlasst uns einen Kommentar!

Folge www.handy-news.at um immer die aktuellsten Informationen zu haben!
nullnull

Instagram für Android wurde mehr als 1 Million mal heruntergeladen an einem Tag

Gestern vormittag war Instagram für Android endlich im Play Store verfügbar. Viele Millionen Nutzer nutzen die App schon für iOS und werden somit zum Hobby Fotografen. Lange Zeit war es ruhig um Instagram für Android und die Entwickler hatten nicht viel dazu gesagt, außer das die Android Version einige Features haben soll, die es auf der iOS App nicht gibt.

Und heute kann Instagram schon den ersten Meilenstein verbuchen. Seit gestern wurde die App schon über eine Million mal heruntergeladen. Und welche App kann das schon noch von sich behaupten? Auch wenn die App kostenlos ist, so ist das doch eine beachtliche Anzahl an Downloads. Und Facebook wird wohl auch davon profitieren, weil jetzt viel mehr User über Instagram Fotos zu Facebook hochladen.

Instagram ist eine kleine App, die es ermöglicht eigenen Fotos vordefinierte Filter zu verpassen. Zum Beispiel Vintage oder Retro Looks. Damit entfällt mühsame Bearbeitung am PC und auch weniger technisch versierte Menschen können aus Schnappschüssen kleine Kunstwerke machen. Weiterhin bietet Instagram eine Integration von den großen sozialen Diensten. Mit nur einem Klick lassen sich die Fotos auf Twitter, Facebook oder zum Beispiel Tumblr verteilen. Auch ist Instagram selber eine Community wo man interessanten Personen folgen kann und dessen Fotos betrachten kann.

Folge www.handy-news.at um immer die aktuellsten Informationen zu haben!
nullnull

Android: Instagram startet Webseite

In 2010 startete Instagram für iOS seine Pforten. Mittlerweile nutzen diese App weit mehr als eine Million Nutzer. Und die Frage, die seit längerem im Raum steht: Wann kommt Instagram für Android? Dies soll nun bald passieren, berichtete Kevin Systrom, CEO von Instagram auf einer Multimedia Konferenz.

Instagram ist einer Art Social Media Plattform für Fotos. Jeder Nutzer kann damit Fotos schießen und gleich in Instagram mit diversen Filtern aufpeppen. So entstehen teilweise sehr schöne Schnappschüse die für alle anderen verfügbar sind. Natürlich gibt es auch eine Integration in andere Social Dienste wie Twitter und Facebook. Verfügbar ist diese App aber leider nur für iOS – iPhone, iPad und dem iPod Touch. Laut Systrom komme sie aber “bald”. Bekannt ist bisher, dass sich die App im Beta Status befindet aber in einigen Aspekten sogar besser als der iOS Pendant sein soll. Mehr Details dazu sind aber leider noch nicht bekannt.

Gestern wurde dann von Instagram auch eine Seite für Android freigeschalten. Auf dieser Seite kann man seine Email eintragen und wird sofort benachrichtigt, wenn es die App gibt, oder vielleicht für einen Beta Test ausgewählt. Wer also Instagram schon immer nutzen wollte, aber kein iPhone hat, sollte seine Email schnellstmöglich auf der Seite eintragen. Hier der Link dazu: Instagram für Android.

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, in welchen Aspekten die Android Version besser sein soll als die von iOS.

Nutzt ihr Instagram für das iPhone oder ähnliche Apps, wie picplz für Android?
Wenn ja, warum?

Folge www.handy-news.at um immer die aktuellsten Informationen zu haben!
nullnull