Schlagwort-Archiv: HTC

Nokia erwirkt Verkaufsverbot für HTC One in den Niederlanden

Nachdem die Rechtsstreitigkeiten zwischen Apple und Samsung so langsam zur Ruhe kommen, geht das nächste Unternehmen gegen die Konkurrenz vor um die eigenen Technologien zu schützen. Dieses mal hat HTC eine Technologie von Nokia genutzt. Dies gefällt Nokia natürlich gar nicht, deswegen ist man jetzt gerichtlich gegen dieses Verstoß vorgegangen. Speziell handelt es sich dabei um das Mikrophone und die Technologie dahinter. Diese wurde von Nokia entwickelt und HTC hat diese anscheinend ohne Lizenz verbaut. Das ist der nächste Schlag für HTC, die schon mit Lieferproblemen zu kämpfen hatten, was zu Verzögerungen beim Marktstart vom neuen One führte.

Dieser spezielle Mikrofon Typ, welcher jetzt auch im One Einsatz findet, wurde von STMicroelectronis und Nokia exklusiv für den Einsatz in Nokia Geräten entwickelt. Dementsprechend sollte also HTC keine Rechte haben, dies auch bei ihrem Smartphone zu nutzen.

Und jetzt gab es auch den ersten Erfolg für Nokia. Denn ein niederländisches Gericht hat eine Einstweilige Verfügung gegen HTC erlassen. Durch diese Verfügung darf HTC in den Niederlanden keine Geräte mehr verkaufen, bis man entweder eine Lizenz von Nokia erwirbt oder andere Mikrofone einsetzt. Fraglich ist natürlich, ob Nokia eine Lizenz verkauft oder darauf pocht, diese Technologie wirklich exklusiv für die eigenen Geräte zu nutzen.

Doch außerhalb der Niederlande braucht man bisher keine Angst haben, dass man jetzt kein One mehr kaufen kann, da diese Verfügung ausschließlich in Holland gilt.

Das HTC One ist ein “mini-turnaround”, sagt ein Finanzanalyst

Die Veröffentlichung vom HTC One wurde nach hinten verschoben weil es Probleme mit der Herstellung der 4 Megapixel Kamera gab. Doch jetzt endlich ist das Gerät bereit für die Massenproduktion. Erwartet werden im April 1,2 Millionen Verkäuf und im Mai dann schon 2 Millionen.

Nachdem jetzt die Probleme mit der Hardware geklärt wurden, hat sich J.P. Morgan dazu entschieden das Angebot von “zu wenig” auf “normal” zu ändern. Auch hat man die Erwartungen für den Aktienkurs nahezu verdoppelt, dank dem neuen HTC One.

“We have previously said that the new ‘One’ is HTC’s last chance for a turnaround — we now think HTC has done enough to at least see a mini-turnaround,”

sagte Alvin Kwock, ein Analyst von J.P. Morgan, in einem Bericht an die Kunden.

Das Angebot hat sich jetzt endlich signifikant verbessert in den letzten 2 Wochen und es wird erwartet, dass HTC im zweiten Quartal wieder sehr viel mehr Profit einfahren wird als bisher.

HTC verspricht einfache Datenübertragung vom iPhone zum neuen HTC One

htc-verspricht-einfache-datenuebertragung-vom-iphone-zum-neuen-htc-one

HTC arbeitet daran den Prozess für iPhone Nutzer zum bald erscheinenden HTC One zu wechseln zu vereinfachen. Dabei setzt es darauf eine einfach Möglichkeit anzubieten Daten aus dem Backup vom iPhone zu extrahieren und diese auf das neue Gerät zu kopieren. Darunter natürlich die Daten wie Fotos, Videos, Kalendereinträge und Text Nachrichten, berichtet CNet Asia.

Dabei greift HTC auf eine neue Version des HTC Sync Managers zurück. Welcher bisher zumindest in der Lage war Musik aus der iTunes Mediathek zu importieren. Mit den neuen Features eliminiert HTC also eine weitere Barriere bei dem Wechsel der Plattformen.

Nebenbei scheint HTC vor allem BlinkFeed anzupreisen. Das ist eine Art Widget das Live die neuesten Daten von ausgewählten Social Media Netzwerken direkt auf dem Homescreen anzeigen soll.

At the centre of the new HTC One experience is HTC BlinkFeed. HTC BlinkFeed is a bold new experience that transforms the home screen into a single live stream of personally relevant information such as social updates, entertainment and lifestyle updates, news and photos [aggregating] the freshest content from the most relevant and interesting sources, giving it to people at a glance, all in one place, without the need to jump between multiple applications and web sites. To enable this new dynamic approach to the smartphone, HTC will provide both local and global content from more than 1,400 media sources with more than 10,000 articles per day.

Während also HTC BlindFeed zu Android bringt und Windows Phone die LiveTiles hat für die Homescreens, werden wohl die restlichen Konkurrenten auch versuchen wegzukommen von den statischen App Icons welche damals von iOS berühmt gemacht worden. Spannend wird dabei wohl die Frage bleiben, wie Apple iOS weiter entwickeln wird.

HTC Codenamen M4 und G2 tauchen auf

htc-codenamen-m4-und-g2-tauchen-auf

Wenn es um große internationale Produktvorstellungen geht, ist es eher selten, dass HTC nur ein Smartphone präsentiert. Während sich also der 19. Februar nähert, an dem der Hersteller sein Event in London und New York abhält, verwundert es kaum, dass es jetzt die ersten Gerüchte um weitere Geräte gibt, die HTC 2013 veröffentlichen will.

Die heutigen Gerüchte kommen von UnwiredView und der ständig präsenten Quelle Evleaks, welcher in letzter Zeit recht oft treffsicher war. Als erstes wird das M4 genannt, dieses Gerät soll sich irgendwo zwischen Mittel- und Oberklasse ansiedeln. Evleaks geht davon aus, dass das M4 und das M7 nicht zusammen erscheinen werden, sondern dass das M4 erst irgendwann im Frühling vorgestellt wird. Die technischen Details sollen auch schon bekannt sein. So werkelt im Inneren ein 1,2 GHz Dual Core Snapdragon Prozessor, 2 GB Ram, ein 4,3 Zoll Großes 720p Display, 16 GB Speicher und einen 1700 mAh starken Akku. Die Kamera soll mit 13 Megapixel ausgestattet sein und kann 1080p Videos aufnehmen. Vorne findet man eine 1,6 Megapixel Kamera. Installiert ist natürlich Jelly Bean und das dazu passende Sense von HTC. LTE wird angeblich auch verfügbar sein.

Als Einsteiger Modell will HTC das G2 vorstellen. Ausgestattet ist dieses Gerät mit einem 1GHz starken CPU, 512 MB Ram, ein 3,5 Zoll großes Display, 4 GB Speicher (plus MicroSD), ein 1500 mAh Akku und eine 5 Megapixel Kamera. Darauf wird dann vermutlich Android 4 Ice Cream Sandwich vorinstalliert sein.

Es kann durchaus sein, dass eins der beiden Geräte neben dem M7 am 19. Februar vorgestellt wird. Aber wenn wird es wohl vermutlich eher das M4 sein als das G4. Wir lassen uns überraschen.

HTC gibt Windows Phone mit großem Display auf, wegen fehlendem Full HD Support

HTC hat es anscheinend aufgegeben den Kampf um das größte Display auch mit Windows Phone 8 Geräten zu führen. Das erklärt auch, warum das neue Flagschiff, das HTC 8X, “nur” ein 4,3 Zoll großes Display haben wird.

Eigentlich plante die taiwanesische Firma, ihr neues Windows Phone Flagschiff in das große Chassis vom Droid DNA zu stecken. Dieses hat ein 5 Zoll großes Full HD Display. Doch Microsoft hat für die aktuellste Version des Betriebssystem leider den Full HD Support eingestellt und bietet nur eine 720p Auflösung an, sagt Bloomberg.

Somit entschied man sich bei HTC dafür, dass so ein Gerät nie und nimmer gegen die 5 Zoll Konkurrenz im Android Lager ankämpfen könnte. Deswegen wurden diese Pläne wieder verworfen und man konzentriert sich auf kleinere Geräte.

HTCs Pläne für Jelly Bean Update werden geleaket

Wenn Google eine neue Version von Android veröffentlicht wird diese Nachricht immer mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Es sind gute Nachrichten, weil Google damit wieder einmal demonstriert, dass Android das am schnellsten wachsende Betriebssystem ist und jedes mal eine ganze Tonne an neuen Features dazu kommt. Schlechte Nachrichten hingegen sind es für die Nutzer von nicht Nexus Geräten. Denn oft dauert es Monate, wenn überhaupt, bis man das neueste Update auch auf seinem Gerät hat.

Der schlimmste Teil daran ist die Ungewissheit, denn oft erfährt man auch nix dazu von seinem Hersteller. Doch das gilt bis jetzt nicht mehr für HTC. Denn eine Liste von allen HTC Geräten, die das Update auf Jelly Bean erhalten werden wurde geleaket. Natürlich weiß keiner, ob die Liste offiziell ist und tatsächliche alle Geräte drauf stehen, doch die Quelle ist recht vertrauenswürdig. Diese Infos stammen von Football 4PDA.
Und das sind die Geräte, die ein Update erhalten sollen:

– HTC One X+ (Evitare)
– HTC One XL (Evita)
– HTC Droid Incredible 4G LTE (Fireball)
– HTC EVO 4G LTE (Jewel)
– HTC One SV (K2)
– HTC One VX (Totem C2)
– HTC One S (Ville)
– HTC One S C2 (Ville C2)
– HTC J ISW13HT (Valente)

Die Firma hat schon vor einer Weile bestätigt, dass das HTC One X natürlich ein Update auf Jelly Bean erhalten wird. Manche von diesen Geräten scheinen regionale Ableger zu sein, denn mir sagen einige Namen nix. Und jetzt hat man zumindest die Gewissheit, ob das eigene Gerät ein Update erhalten wird.

Leider tauchen das Desire X und das Sensation nicht auf dieser Liste auf. Vielleicht ist das nur ein Fehler oder die Geräte sind tatsächlich am Ende ihres Updatezykluses angekommen.

Samsung übertrifft HTC um ein siebenfaches bei den Verkaufszahlen

HTC kann endlich einen kleinen Erfolg vermelden. Denn die taiwanesische Firma hat es geschafft ihre neuen Windows Phone 8 Modelle – das High End Windows Phone 8X und das kostengünstige Windows Phone 8S – noch vor Samsung auf den Markt zu werfen. Doch leider wird diese Erfolgsmeldung von HTC durch eine viel schlechtere Nachricht, zumindest für HTC, überschattet. Denn der Anteil von Samsung in Großbritannien im Vergleich zu den anderen Android Konkurrenten ist so hoch wie nie.

In der dreimonats Phase vor Weihnachten verkaufte Samsung 3,2 Millionen Android Geräte in Großbritannien. Sony hingegen verkauft im selben Zeitraum nur 500.000 Geräte und HTC lag mit 440.000 Geräten sogar noch darunter.

Der UK Markt war normalerweise immer fest in der Hand von damals noch Sony Ericsson. Dennoch muss man sagen, dass der Anteil von Sony nicht so schlecht ist, da die Trennung der beiden Unternehmen noch nicht so lange zurück liegt. Samsung dominiert so extrem den Markt, dass selbst vermeintliche große Firmen plötzlich zu kleinen Fischen werden mit Verkäufen unter einem Fünftel im Vergleich zu denen von Samsung.

HTC HD2 erhält Windows Phone 8 Port

Ihr habt sicher schon mal einen dieser Horror Filme gesehen, in denen die Monster einfach nicht sterben wollen. Egal, was man ihnen an den Kopf wirft, sie stehen einfach immer und immer wieder auf. Und genau das selbe könnte man auch über das HTC HD2 sagen, dass letzte Windows Mobile Smartphone von HTC. Dieses Gerät hat mehr Betriebssysteme gesehen und installiert gehabt als die meisten anderen Geräte zusammen. Es gab Ports von Android, Ubuntu, anderen Linux Distributionen, Meego, und alle Versionen von Windows Phone 7, inklusive 7.5 und 7.8. Wie man so schön sagt, “The sky is the limit”. Als hören die Entwickler einfach nicht auf, jede neue Version eines Betriebssystems auch auf das alte HD2 zu portieren. Und die neueste Errungenschaft ist Windows Phone 8.

XDA Elite Developer Cotulla hat wieder einmal bewiesen, dass die Hardware kein limitierender Grund für ein neues System ist, solange der Code stimtt. Denn er ist, mit ein paar anderen Entwicklern zusammen, dafür verantwortlich, dass ein Gerät, welches nie weitere Updates nach WM 6.5 erhalten sollte, jetzt doch mit Windows Phone 8 läuft. Allerdings, wie man schon vermuten könnte, ist der Port noch absolut nicht für den täglichen Gebrauch geeignet. Der Entwickler hat bisher nur den Screenshot veröffentlicht, den ihr im Titel seht und noch keine funktionierende Rom. Das ist quasi erstmal nur das “proof of concept”, also die Bestätigung dafür, dass es möglich ist. Wer also jetzt bei dem Titel dachte, er könnte heute Nachmittag Windows Phone 8 auf seinem Gerät installieren, hat sich leider täuschen lassen. Es ist noch eine ganze Menge Arbeit zu verrichten, bis man diesen Port überhaupt halbwegs auf dem Gerät nutzen kann. Und da Microsoft ihre letzten RUUs immer besser verschlüsselt, wird der Prozess auch nicht einfacher.

Dennoch ist es immer wieder schön zu sehen, dass die Entwickler einfach nicht aufgeben und versuchen, so viel wie möglich zu erreichen. Wer weitere Informationen möchte, kann in diesem Thread bei den XDA Developern vorbei schauen.

Apple und HTC schließen Frieden vor Gericht

Apple und Samsung werden eventuell nie zu einer Einigung bezüglich des Patentstreits kommen, doch alle, die behaupten, dass Apple nie etwas einsieht in den zahlreichen Kämpfen gegen Android Hersteller sollte sich folgende News genauer durch lesen. Apple und der angekratzte taiwanesische Android Partner HTC haben am Samstag gemeinsam verkündet, dass sie sich in alle laufenden Patentstreitigkeiten einigen konnten. Weiterhin haben sich beide Firmen auf einen 10 Jahres Vertrag geeinigt, der alle Patentlizenzen in der Vergangenheit, in der Gegenwart und auch in der Zukunft abdecken wird. Zumindest für das nächste Jahrzehnt.

“We are glad to have reached a settlement with HTC,” Sagte Apples CEO Tim Cook in einem Statement. “We will continue to stay laser focused on product innovation.”. Peter Chou von HTC sagte folgendes: ”HTC is pleased to have resolved its dispute with Apple, so HTC can focus on innovation instead of litigation.”

HTC teilte den Reportern auch mit, dass dieser Deal mit Apple keinerlei negative Auswirkungen auf das Finanzielle von HTC haben wird. Das wird auch den Investoren gefallen, die derzeit wohl keine leichte Zeit mit dem Unternehmen haben, welches nicht mehr so floriert wie früher.

Hier das offizielle Statement der Firmen:

HTC and Apple Settle Patent Dispute

All Patent Litigation Between the Companies Dismissed

TAIPEI, Taiwan and CUPERTINO, California—November 10, 2012—HTC and Apple® have reached a global settlement that includes the dismissal of all current lawsuits and a ten-year license agreement. The license extends to current and future patents held by both parties. The terms of the settlement are confidential.

“HTC is pleased to have resolved its dispute with Apple, so HTC can focus on innovation instead of litigation,” said Peter Chou, CEO of HTC.

“We are glad to have reached a settlement with HTC,” said Tim Cook, CEO of Apple. “We will continue to stay laser focused on product innovation.”

Unbekanntes HTC Gerät zeigt sich auf verwackeltem Bild

Während HTC sich auf das hauseigene Media Event am 19. September vorbereitet gibt es schon eine ganze Menge Gerüchte darüber, was die Firma vorstellen wird zu dem Event in New York. Eine Möglichkeit ist das, ständig in Gerüchten wiederkehrende, 5 Zoll Gerät das vermutlich als erstes bei Verizon erscheinen wird. Am Anfang der Woche gab es bereits die ersten Bilder vom schwarz roten Smartphone von der Seite. Heute gibt es das nächste verwackelte Bild: Diesmal von der Vorderseite.

Da das Foto aber anscheinend mit einem Nokia 3310 aufgenommen wurde, ist die Qualität dementsprechend eher nicht so gut. Dennoch kann man ein bisschen was erkennen. Erstens fällt auf, dass es nicht wirklich nach einem Telefon aus der One Reihe aussieht und somit das übliche Design verworfen wurde. Und zum Zweiten kann man von der größe und der Anordnung der Buttons am unteren Rand darauf schließne, dass es sich vermutlich um ein größeres Gerät handelt.

Die chinesische Seite Techorz, welche das Foto als erste veröffentlichten, berichtet, dass das Gerät mit einem Quad Core Snapdragon S4 CPU, 2 GB Ram, Android 4.1 Jelly Bean und einem 1080p oder 720p Display ausgestattet ist. Das passt zu dem, was bisher schon so an Gerüchten kursierte, obwohl die Seite erwähnt, dass man auf dem Foto das “Endeavor C2″ sehen könnte, wo von wir denken, dass es ein anderes Telefon ist. Denn frühere Gerüchte lassen vermutten, dass das “Endeavor C2″ oder “One X+” eine erneuerter, verbesserte Version des HTC One X ist.