Schlagwort-Archiv: google

Google veröffentlicht eigene YouTube App für das iPhone

Apple versucht immer mehr sich von Google zu distanzieren. Das geschieht in iOS 6 vor allem dadurch, dass Apple einen eigenen Karten Service anbieten wird und auf Google Maps verzichtet. Dazu kommt auch noch, dass in der aktuellen iOS 6 Beta 4 auch die eingebaute YouTube App verschwunden ist und diese wohl auch nicht mehr in der finalen Version von iOS 6 zu finden sein wird. Doch da man auf YouTube zur heutigen Zeit eigentlicht nicht mehr verzichten kann, bietet Google ab sofort eine eigene YouTube App für iOS an.

Die App wurde so entwickelt, dass sie einem die “best mobile experience” liefert. Leider wurde die App allerdings noch nicht für die hohe Auflösunge des iPads angepasst, funktionieren wird sie darauf trotzdem. Bis dann die optimierte App für das iPad im App Store landet wird sicher noch einige Zeit vergehen, also muss man sich entweder mit der nicht optimierten App von Google zufrieden geben oder erstmal das Update auf iOS 6 nicht installieren, wenn es dann zur Verfügung steht.

Ich selber konnte die YouTube App von Google allerdings gerade nicht über den App Store finden in meinem iPhone 4S mit iOS 5.1.1. Direkt über iTunes kann ich es nicht testen, da ich hier gerade kein iTunes installiert habe. Also sagt mir bitte, ob ihr es finden könnt oder es direkt über iTunes installieren könnt.

Hier ist der Link zum App-Store: http://itunes.apple.com/app/youtube/id544007664

Nokia sagt, Nexus 7 würde ihre Patente verletzen

Es sieht so aus, als wäre der Krieg zwischen den Smartphone Herstellern noch lange nicht vorbei, denn anscheinend verletzt so ziemlich jedes neue Gerät auf dem Markt irgendwelche Patente von anderen Herstellern. Und jetzt gesellt sich in diese lustige Runde ein neuer global Player, denn Nokia hat jetzt offizielle Asus bezichtigt, Patente von Nokia im neuen Nexus 7 Tablet zu benutzen, die sie nicht lizenziert haben.

Das Patent um das es sich dreht, bezieht sich auf den IEEE 802.11 Wi-Fi Standard, welchen das Nexus 7 unterstützt. Nokia sagt, dass es für 40 Smartphone Hersteller Lizenzen vergeben hat, doch weder Google und Asus stehen mit auf der Liste. Dennoch scheint Nokia nicht denselben aggressiven Weg wie Apple einschlagen zu wollen und zeigt Asus oder Google gleich an. Stattdessen hat Nokia Asus und Google dazu eingeladen, sich für eine Lizenz bei ihnen anzumelden. Mal sehen wie Asus und Google auf dieses Statement reagieren werden. Aber Google hat es derzeit nicht leicht mit der Nexus Reihe, so hat Apple erst neulich ein Verbot des Galaxy Nexus in den USA erwirken können. Heute hat Google dann das Galaxy Nexus auch aus dem Google Play Store entfernt in Amerika.

Es ist wichtig und richtig, seine Lizenzen und Patente zu schützen, denn diese haben Millionen an Forschungsgeldern verschlungen. Dennoch ist der Weg, denn Apple einschlägt, meiner Meinung nach, etwas zu hart. Man könnte sich sicher auch auf anderer Ebene einigen. So wie Nokia es jetzt vorgemacht hat.

Google plant 5 verschiedene Nexus Geräte

Laut einer von TalkAndroid als vertrauenswürdig eingestuften Quelle, plant Google angeblich 5 verschiedene Nexus Geräte von 5 verschiedenen Herstellern auf den Markt zu bringen. Und das anlässlich des 5. Geburtstag von Android. Weiterhin wird auch spekuliert, dass Google diese Geräte zu Thanksgiving, dem 22. November, auch über den Google Play Store verkaufen will. Interessant an der ganzen Geschichte ist vor allem, dass frühere Gerüchte besagen, dass das nächste Nexus Gerät mit Android 5.0, Codename Jelly Bean, ausgeliefert werden soll. Das wäre auch die Tradition von Google. Jedes Jahr gab es ein neues Nexus Gerät, welches mit einer komplett neuen Android Version ausgeliefert wurde. Auch wird gemunkelt, dass Google ein Nexus Tablet diesen Monat auf den Markt bringen will. Bei all diesen Spekulationen muss man einfach auf eine Aussage von Google warten.

Vieles wurde auch schon gesagt, aber mit den neuen Gerüchten kann man etwas genauer werden, wann die 5 Nexus Geräte auf den Markt kommen werden. Die Google I/O wird am 27. Juni stattfinden und da werden wir vermutlich schon etwas mehr über die Zukunft der Nexus Geräte und Jelly Bean erfahren. Und falls ihr euch fragt, wann das letzte Nexus Gerät auf den Markt kam: Am 18. Oktober letzten Jahres wurde das Galaxy Nexus nach einer Woche Verzögerung released. Somit könnte der 5. November gar nicht so verkehrt sein, als Datum für den Release der neuen Geräte.

China stimmt der Übernahme von Motorola durch Google zu

Der komplette Deal wurde nun endlich von allen abgesegnet. Google darf Motorola nun endlich übernehmen. Es hat eine ganze Weile gedauert, erst haben die USA und die EU am 13. Februar zugestimmt, doch China hatte noch kein Statement dazu abgegeben. Chinas Anti-Monopol Büro hat sich ordentlich Zeit gelassen um den kompletten Deal zu durchleuchten, doch anscheinend konnte man keine bedenklichen Punkte finden.

Ein Google Pressesprecher hat bestätigt, dass die Chinesischen Behörden ihr Okay für den Kauf am Samstag abgegeben haben und das die offizielle, formale Bestätigung noch diese Woche kommen sollte. Das Okay von China ist allerdings an die Bedingung geknüpft, dass Googles Betriebssystem Android für die nächsten 5 Jahren “free and open” für alle Hersteller bleibt, die es nutzen wollen. Also alle die dachten, dass Android jetzt plötzlich Closed Source wird: Zumindest nicht für die nächsten 5 Jahre.

Sobald die offizielle Bestätigung vorliegt, ist Google endlich Eigentümer von Motorola Mobility und damit auch Eigentümer von 17.000 Patenten. Google hat immer betont, dass sie Motorola als eigenständige Firma belassen wollen um andere Hardware Hersteller nicht zu verägern. Weiterhin hat Google gesagt, dass sie die Patente nicht benutzen wollen, um andere Firmen zu verklagen, sondern um die eigene Firma zu schützen.

Vielleicht wird Google auch versuchen Google TV in Verbindung mit den Motorola Set Top Boxen zu verstärken und der Masse zugänglich zu machen. Vielleicht wird auch, aufgrund des Deals, das nächste Google Nexus Gerät von Motorola gebaut. Doch das ist alles noch unklar und Antworten wird die Zeit bringen.

Google Goggles erhält Udpate

Der neue kontinuierliche Modus erlaubt es dem Nutzer die Umgebung zu scannen ohne zwischendrin zu stoppen und ein Foto davon machen zu müssen. Dieser Modus ist einer deren, die ein Update erhalten haben in der neuen Version 1.8 die es kostenlos im Google Play Store gibt. Das Tempo des Barcode Scanners im kontinuierlichen Modus wurde verdoppelt. Zusätzlich werden alle Objekte in der History gespeichert, auf die man während des Vorgangs tippt.

Für alle, die mit Google Goggles nix anfangen können, weil sie nie davon gehört haben, gebe ich euch eine kurze Erklärung, was man mit dieser App tolles machen kann. Die App nutzt Image Recognition Technologie um Suchergebnisse für Objekte zu bringen, von denen man ein Foto macht. Weiterhin kann die App natürlich auch mit QR- und Barcodes umgehen. Wenn man ein Foto von einem Text in Englisch, Spanisch, Französich oder Deutsch oder vielen weiteren Sprachen macht, bekommt man eine Übersetzung geliefert. Ihr wollt eine Visitenkarte in eurem Handy speichern? Scannt sie mit Google Goggles. Mit der App kann man sich sogar Sudoku Puzzles lösen lassen, wenn man das möchte.

Ob man diese App wirklich braucht, sei mal dahingestellt, aber es ist immer wieder toll zu sehen, was Google so für Sachen entwickelt und dann auch daran bleibt. So sieht man immer wieder, was mit der heutigen Technik schon alles möglich ist.

Nutzt ihr Google Goggles? Wenn ja, für was?
Hinterlasst uns einen Kommentar!

Folge www.handy-news.at um immer die aktuellsten Informationen zu haben!
nullnull

Google TV soll im September nach Europa kommen

Sony gibt klare Statements ab, wenn es darum geht, wann man Google TV nach Europa bringen möchte. Laut “Les Echos”, einem Finance Paper, sagte der Marketing Direktor von Samsung France das zwei Geräte dieses Jahr in Frankreich auf den Markt kommen werden. Eine Set-Top-Box für 200€ und ein Blu-Ray-Player für 300€. Die Zeitschrift berichtet, dass es zur selben Zeit auch in Großbritannien, Spanien und Deutschland erscheinen könnte. Sonys Stephane Labrousse sagte weiterhin, dass die Fernbedienung einen Knopf haben wird, der einen sofort in den Google Play Store bringt um Zugriff auf Apps und anderen Media Content zu haben. Der hauseigene Music Unlimited Service von Sony wird auch gleich mit eingebaut. Bisher ist nicht klar, ob die älteren Intel Chipsätze genutzt werden oder die vielleicht günstigeren ARM Modelle. Auf jeden Fall werden wir in den nächsten Monat noch viel von Sony hören im Bezug auf Google TV.

Was haltet ihr von diesen Konzepten, den Fernseher mit dem Internet zu verbinden und so immer online zu sein? Ist das für euch nur Schnickschnack oder könnt ihr vielleicht sogar produktiv damit sein?

Hinterlasst uns einen Kommentar!

Folge www.handy-news.at um immer die aktuellsten Informationen zu haben!
nullnull

Google Drive – Verfügbar für alle ab April

Fährt Google jetzt immer mehr die Apple-Schiene? Ja, das frage ich mich. Vor einiger Zeit hat Apple die iCloud released, einige Zeit danach hat die Telekom eine Cloud released und jetzt stellt Google seinen Cloudspeicher-Dienst zur Verfügung. Google lockt die Benutzer auf dem freien Markt immer mit kleinen Extras an. Wie hier zum Beispiel, hieß es vor einigen Tagen noch, das es nur 2GB Gratis-Speicher geben soll. Nun tauchen Gerüchte auf, dass sogar 5GB an kostenlosem Speicher dem jeweiligen Benutzer zur Verfügung gestellt wird.
Wenn du deine Dateien immer in die gewählte Cloud hochladest, hast du die hochgeladenen Dateien immer bei dir.
Ihr wisst nicht was ein Cloudspeicher-Dienst ist? Ich erkläre es euch mal kurz:
Du bist am PC, hast gerade neue Musik bei iTunes runtergeladen. Hast dein USB-Datenkabel aber leider nicht zur Hand. Was machst du nun? Du gehst auf die Website von Google Drive, lädst die Datei hoch. Wenn du damit fertig bist, öffnest du in deinem Handy die kommende Google Drive-App. Wenn diese nun gestartet ist, lädst du einfach die zuvor, auf deinem PC hoch geladene Datei runter. Das kann man mit allen Dateien machen. Wie man es zum Beispiel an der Dropbox sieht.

Die Hersteller von Dropbox haben dazu ein ganz witziges Video anfertigen lassen:

Was haltet ihr davon?

Google startet Android 4.0.4 Roll-Out für das Galaxy Nexus (maguro), Nexus S und Xoom


Ja, das leidige Thema – Updates. Doch wie kann sich Google in diesem Sektor ein spät gekommenes Update leisten? Die Antwort ist einfach – gar nicht!
Viele kaufen sich ein Google Phone damit man immer schnell und zuverlässig Android-Updates erhält. Seien es Updates der Versionen, oder gar ein ganzer Versionssprung. Die Galaxy Nexus (maguro) und Nexus S Besitzer warten trotz all dem lange auf Updates. Doch es ist so weit, Google hat das Android-Update auf 4.0.4 für diese Modelle released. Es enthält ein paar neue Features wie: Dock für Pogo-Pins wird unterstützt, die Kamera-Performance soll besser sein, usw.

Viele Custom-ROM Entwickler haben ihr ROMs mittlerweile schon auf die Version 4.0.4 aufgestockt. Komisch, denn diese sind immer sehr flink mit ihren Updates.

Das Android 4.0.4 Update bringt einige neue Sachen mit sich. Es hat einen neuen Bootloader enthalten, welcher beim Installieren des Updates mitgeflasht wird. Dadurch wird der Bootloader nicht wieder gesperrt. Wenn man seinen Bootloader entsperrt hat, wird er nicht wieder gesperrt. Jedoch gehen zum Beispiel Root-Rechte verloren. Oder man kann das Update via OTA nicht installieren, da man gerootet hat. Da bleibt einem nur die Möglichkeit des Flashens via PC.
Es wird auch ein neues Baseband inkludiert. Das Baseband ist für die Empfangsleistungen der W-Lan Verbindung, sowie für das mobile Netz verantwortlich. Es enthält die wichtigsten Treiber in diesem Gebiet.

Dann werden wir mal sehen wann Google ein neues Android Update released.

Kommt nun auch ein Google Tablet?


Google – sie produzieren nie selbst, sie geben nur in Auftrag. Die Smartphones von Google, in einer Kooperation zu einem anderen Smartphone-Herstellen, haben seit zwei Geräten immer ein “Nexus” im Namen. Auch landen diese Smartphone nichts so gut bei vielen, Google hat für das Blockbuster-Gerät gar keine Werbung im Fernseher gemacht. Einige Hersteller möchten ein Smartphone für Google herstellen, nicht weil diese Geräte so gut verkauft werden. Sondern schlicht und einfach wegen dem Grund das sie die Android Updates schneller bekommen. Die Hersteller bekommen die neue Android Version als offenes Betriebssystem geschenkt. Nun kursieren seit geraumer Zeit schon Gerüchte im World Wide Web herum, diese besagen, das Google jetzt auch ein Google Tablet machen möchte. Manche, vertrauenswürdige Personen sagten das Google nun auch einen Shop auf machen möchte, sprich, ihre Geräte selbst vertreiben möchten. Damit setzt das Unternehmen auf Verkaufsstrategien wie die Konkurrenz, etwa wie Apple und Amazon. Selbst in die Produktion gehen will das Unternehmen anscheinend immer noch nicht, es würde sich wahrscheinlich nicht lohnen. Diese Geräte sollen ein Android Branding bekommen, und nicht wie je her den Namen des jeweiligen Herstellers tragen.

Nur ob Google mit der Konkurrenz klar kommt, ist abzuwarten. Denn Apple ist der Marktplatz Führer im Tablet Bereicht.

Google Play: Der Konkurrent zu iTunes

Vielleicht ist es einigen schon heute früh aufgefallen, als sie ihren Market aufgemacht hatten. Denn dieser heißt jetzt nicht mehr Market, sondern Play Store. Doch was bedeutet das jetzt für den User?

Für den Endnutzer ändert sich überhaupt nix. Vor allem nicht in Deutschland. Im Prinzip ist Play der Zusammenschluss aller Google Stores die es gibt. Also Books, Music und halt der App Store. Da in Deutschland aber nur der Market verfügbar war, ändert sich bei uns auch nix. Wir können weiterhin keine Bücher oder Musik runterladen über den Store.

Dieser Schritt soll die Bedienung vereinfachen und man soll schneller finden, was man sucht. Und das alles an einem Platz, ähnlich wie bei iTunes. Das Konzept an sich ist nicht schlecht, bringt aber nix, wenn die meisten Services von Google immer noch nicht verfügbar sind.

Das wäre der nächste wichtige Schritt, bevor man weiterhin neue Features entwickelt, die nur den US-Bürgern etwas nutzen.

Falls ihr euch wundert, dass der Market bei euch noch nicht aktualisiert wurde, macht euch keine Sorgen. Das geschieht natürlich in Phasen. Wer das etwas beschleunigen will, öffnet seinen Markt und geht mit der “Home” Taste wieder raus und wartet mal ein paar Minuten. Danach sollte der Market sich selber geupdatet haben.

Was haltet ihr von dem Zusammenschluss aller Dienste zu Play?

Folge www.handy-news.at um immer die aktuellsten Informationen zu haben!
nullnull