Zwei neue Komponenten von Apple werden geleakt: Ist das die Kamera vom iPhone 5S?

Es ist das selbe wie immer: Wir näher uns langsam aber sicher dem nächsten iPhone und immer mehr Leaks und Gerüchte kommen in Umlauf. Und da das die meisten Leser interessiert, versuchen wir natürlich soviel davon wie möglich zu berichten. Heute gibt es zwei neue Bilder. Auf diesen sind Komponenten vom iPhone 5S zu sehen. Also vermutlich. Also vielleicht. Wer weiß das schon so genau. Gerücht eben. Nichtsdestotrotz: Auf dem Titelbild ist das Kameramodul zu sehen. Was auf dem zweiten zu sehen ist, kann ich leider nicht sagen, da ich es nicht zuordnen kann. Kommt aber von der selben Quelle, wird also aus dem selben Gerät sein.

Die Modellnummer auf dem Kamera Element ist sehr sehr ähnlich zu der im iPhone 5, sieht aber komplett anders aus. Die Leaks kommen übrigens von einem japanischen Händler mit dem Namen Moumantai. Und zu sehen sind eben die beiden Komponenten mit einer Modellnummer, die mit “821” anfängt. Für mich jetzt eher uninteressant, welche Modellnummer die Komponenten haben, aber ich will euch ja nix vorenthalten.

Und jetzt könnt ihr lustig drauf los spekulieren. Sind das Komponenten aus dem neuen iPhone 5S, oder doch eher Komponenten für ein billigeres iPhone, dass ja angeblich auch kommen soll? Ich überlass euch selbst die Entscheidung. Ihr könnt sie mir ja in den Kommentaren mitteilen. Und vielleicht hat auch noch einer eine Vermutung für das zweite Teil, dass ich nicht identifizieren kann.

Statistik zeigt, dass das iPad seinen Vorsprung ausbauen konnte

Da wir alle nix mehr lieben als Statistiken, gibt es heute mal wieder eine aktuelle Statistik über den generierten Traffic von Tablets. Und wie wir alle wissen, führt das iPad diese Liste schon seit geraumer Zeit an und das wurde jetzt wieder von einer Statistik von Chitika bestätigt. Darin erkennt man, dass der Anteil vom iPad erst etwas gefallen ist und danach den Vorsprung wieder ordentlich ausbauen konnte.

Laut der Infografik von Chitika machen alle iPads zusammen einen Anteil von 81,9% am gesamten Webtraffic, der durch Tablets zustande kommt. Danach kommt mit 7.1% das Kindle Fire, das Tablets von Samsung mit 4,3% und die Tablets der Nexus Reihe von Google mit 1,7%. Die Daten sind von Millionen von Amerikanern und Kanadiern. Gesammelt wurden diese durch das Werbenetzwerk von Chitika in dem Zeitraum vom 15. März bis zum 21. März.

Schauen wir uns mal die kleineren Konkurrenten an. Amazon hat im Vergleich zum Februar etwas abgebaut, um genau zu sein um 0,9%. Google und Samsung konnten ihren Anteil um ganze 0,1% verbessern. Daran sieht man eindeutig, dass der Kampf oder sogar die Enthronung des iPads ein langer und harter Weg wird für die drei großen Konkurrenten.

Laut Nokia kommt Instagram für Windows Phone, wann ist noch nicht klar

Seit heute kann man einen weiteren Indiz zur Liste “Instagram bald für Windows Phone” hinzufügen. Der neueste Indiz kommt von Nokia Schweden, welche einen Beitrag auf Facebook veröffentlichten. Der ist leider schon wieder verschwunden, aber die Meldung haben genug Leute gelesen. Ganz grob übersetzt stande in dem Post: “Instagram ist auf dem Weg, aber wir können euch derzeit kein genaues Datum geben.”

Das ist übrigens nicht das erste mal, dass die schwedische Abteilung von Nokia einen Kommentar für eine mögliche Windows Phone Version von Instagram abgibt. Im März zum Beispiel antwortete Nokia auf eine Userfrage, dass man einer Instagram Version arbeite. Doch auch da teilte man natürlich kein genaues Datum mit, sondern eine Alternativ App, die man bis dahin nutzen kann. (Siehe Titelbild vom Beitrag).

Legen wir uns die bisherigen Fakten doch einfach mal passend zurecht und nehmen folgendes an: Die offizielle Instagram App für Windows Phone wird im April/Mai erscheinen, zusammen mit der Ankündigung vom neuen Nokia Lumia 928. Bis dahin müssen Windows Phone Nutzer auf Alternativen zurückgreifen wie #2instawithlove oder eine Kombi aus Metrogram und Instagraph.

Nutzt ihr Instagram auf eurem Windows Phone? Wenn ja, wie? Mit Hilfe einer der oben genannten Apps oder ganz andere? Hinterlasst uns einen Kommentar.

Pressefotos vom Nokia Lumia 928 sind aufgetaucht

Seit ungefähr einem anderthalben Monat gibt es immer wieder Leaks zum, bisher noch nicht angekündigten, Nokia Lumia 928. Und jetzt gibt es laut @evleaks sogar ein Bild der finalen Version des Smartphones der Finnen.

Trotz der ganzen Leaks, gibt es immer noch ein paar Sachen, die nicht ganz fest stehen. Allerdings gehe ich fest davon aus, dass das Nokia Lumia 928 zu großen Teilen die selbe Hardware haben wird, wie das Lumia 920. Sprich ein 4,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 768 und einer 8,7 Megapixel Kamera. Allerdings wird das 928 wohl mit einem Xenon/LED Flash kommen.

Weiterhin glaube ich, dass das Lumia 928 ein Aluminium Gehäuse haben wird und genau wie das 920 mit 32 GB internen Speicher daher kommt. Ohne die Möglichkeit eine SD Karte zu nutzen. Bis auf diese Details ist das finale Design aber bekannt, würde ich sagen. Auf dem Bild am Anfang des Beitrages seht ihr das Standard Design von Nokia. Auf der rechten Seite vom Gerät finden ihr die üblichen Knöpfe, die linke Seite ist komplett “leer”. Die Lautsprecher befinden sich auf der Rückseite und das Mikrophon vorne. Logisch, oder?

Das Lumia 928 wirkt aber insgesamt eckiger als das 920 mit seinen runden Seiten. Es ähnelt so eher dem Lumia 822 als den anderen Modellen. Oben wird man dann wohl noch den Anschluss für die Kopfhörer finden und unten den USB Anschluss, zumindest wenn es dort das selbe Design hat wie das 920.

Gerüchten zufolge soll das Gerät irgendwann im April erscheinen. Da das BlackBerry Z10 schon verfügbar ist und das S4 nicht mehr lange auf sich warten lässt, wäre das auch ratsam, wenn das Gerät nicht komplett unter gehen soll.

Samsung Galaxy S4: Im ersten Monat werden 10 Millionen Geräte ausgeliefert

Bis zum Ende des Monats wird Samsung ihr neues Android Flagschiff, das Samsung Galaxy S4, an insgesamt 50 Länder ausgeliefert haben. Diese Zahl wird vermutlich noch steigen, bis man das Gerät in 150 Länder verschickt hat. Das bedeutet, dass ganze 327 Provider das Telefon im Angebot haben werden. In einer Welt, in der die Menschen durch Religion, politische Einstellungen und das Lieblingsfußballteam getrennt sind, scheint das Smartphone alle wieder zu vereinen. Laut einer Quelle aus dem Zuliefererbereich werden im ersten Monat knapp 10 Millionen Geräte verschickt.

Die Nachfrage nach dem Smartphone wird im übrigen genauso hoch eingeschätzt im ersten Monat und soll dann im zweiten Quartal noch bis auf 30 Millionen steigen. Dank der neuen und verbesserten Features und Funktionen vom Galaxy S4 wird es sich wohl auch besser verkaufen als der Vorgänger, das S3, welches 6,5 Millionen mal im 2. Quartal letzten Jahres verkauft wurde. Aber: Das S3 ist damals Ende Mai auf den Monat gekommen. Somit fehlt quasi ein kompletter Monat im 2. Quartalsbericht, deswegen werden Vergleiche zwischen den Geräten für das 2. Quartal nicht sonderlich aussagekräftig sein.

Und es ist auch nicht wie bei HTC mit dem One, welche in Verzögerung gerieten, weil die Zulieferer nicht hinterher kamen. Das sollte bei Samsung besser laufen, da man eigene Prozessoren, Panels, Bildsensoren und Speicher benutzt. Damit ist Samsung theoretisch möglich das Angebot aufrecht zu erhalten, selbst wenn die Nachfrage noch größer als erwartet sein sollte. Und selbst wenn man die Firmen in Südkorea schließen müsste, wegen aktuellen politischen Problemen, hat man immer noch genug in China und Vietnam stehen. Mal davon ausgegangen, dass man die bisher produzierten Teil wenigstens noch aus Südkorea raus bekommt.

Galaxy S4 Mini taucht im Quellcode der Samsung Webseite auf

Im Quellcode der Samsung Webseite ist ein Gerät aufgetaucht, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit das Samsung Galaxy S4 Mini sein wird. Aufgetaucht ist erstmal nur eine Samsung typische Modellbezeichnung: GT-I9190. Dabei ist wichtig zu wissen, dass das Galaxy S3 Mini als GT-I8190 bezeichnet wird. Und wenn der Code auftaucht, kann das eigentlich nur bedeuten, dass es auch mit der Ankündigung nicht mehr allzu lange dauern sollte. Und das würde auch zum Gerücht passen, dass im Mai eine Konferenz abgehalten wird, auf dem das Gerät vorgestellt werden soll. Und hoffentlich noch ein paar weitere Geräte.

Und jetzt hier noch die bisher bekannten technischen Daten des S4 Mini. Bitte dennoch mit Vorsicht genießen, offiziell bestätigt ist noch nix!
Das Gerät wird ein 4,3 Zoll großes QHD Display haben. Angetrieben wird es von einem Dual-Core Exynos 5210. Speichergrößen gibt es drei an der Zahl: 8/16/32 GB. Fotos macht man mit einer 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite oder der 2 Megapixel Kamera auf der Vorderseite. Der Akku lässt sich wechseln (leider keine mAh Angaben) und installiert ist vermutlich Android 4.2. Und darüber liegt dann natürlich wieder die bekannten TouchWiz NatureUX 2.0 Oberfläche.

Samsung scheint Gefallen daran gefunden zu haben, ihre Flagschiff Geräte nochmals als “Mini” Version anzubieten. Wobei 4,3 Zoll für mich jetzt persönlich gar nicht so Mini sind. Dennoch keine schlechte Idee, denn nicht jeder mag diese extrem großen Geräte oder hat das nötige Kleingeld. So kann man dann beruhigt zur etwas abgespeckten Version greifen und kommt trotzdem in den Genuss eines neuen Gerätes.

Facebook für Windows Phone 8 scheint derzeit Probleme zu haben [UPDATE]

Da die offizielle Facebook App für Windows Phone von Microsoft entwickelt wird, sieht es so aus, als würden die tatsächlichen Entwickler bei Facebook die App für Windows Phone nicht so genau im Auge behalten. Heute morgen hat Facebook anscheinend an irgendeiner API was geändert, die von der Windows Version genutzt wird, denn seit dem stürzt die App ab, wenn mann Kommentare oder Benachrichtigungen anschauen will. Das schlägt sich natürlich sofort in den Bewertungen für die App nieder und viele User sind sich schon fleißig am beschweren. Es gab auch kein Update für die App seitens Microsoft. Das bedeutet, dass das Problem irgendwo bei Facebook liegen muss, sofern Microsoft die App nicht erst irgendwie durch die eigenen Server schickt, bevor dann eine Anfrage an Facebook gestellt wird. Ich hoffe Microsoft reagiert schnell um die verärgerten Nutzer zu besänftigen.

Das Problem scheint aber nur in der Version für Windows Phone 8 vorzuliegen. Diese trägt die Versionsnummer 4.2.0.0. Die Version 2.7.0.0 für Windows Phone 7 hat diese Probleme nicht. Wer von euch als Facebook 4.2 installiert hat, sollte mal schauen, ob er einen Fehlerbericht an Microsoft schicken kann. Vielleicht sieht man dann ja auch selber, wo das Problem liegt und versteht das ganze besser. Ich persönlich verstehe sowieso nicht, warum man diese App nicht gleich von den Facebook Leuten entwickeln lässt. Sollte ja eigentlich kein Problem sein, wenn man ihnen ein paar Richtlinien an die Hand gibt.

Sagt uns Bescheid, ob ihr auch Probleme habt.

UPDATE1:
Microsoft soll mittlerweile ein Update veröffentlicht haben, dass das Problem fixen soll. Bitte berichtet, ob das Update bei euch geholfen hat.

Nokia Lumia “Catwalk” – Aluminium Rahmen [Leak]

Vor einer Weile gab es die ersten Gerüchte, dass Nokia an einem Nachfolger für das Lumia 920 arbeitet, welches einen Alu Rahmen haben soll. Doch mittlerweile hat sich heraus gestellt, dass das Lumia 928 dann doch keinen Metall Rahmen hat, zumindest laut den bisher geleakten Bildern. Allerdings scheint Nokia an einem anderen Gerät mit solchem Design zu arbeiten.

Die Bilder die ihr hier im Beitrag sehen könnte sind vermutlich Bilder eines irgendwann erscheinendes Lumia Gerätes mit dem Codenamen “Catwalk”. Wie schon erwähnt hat das Gerät einen Aluminium Rahmen und eine Plaste Rückseite. Die Plaste Seite ist vermutlich da, damit das Signal nicht gestört wird. Allerdings kann es auch sein, dass Nokia den kompletten Rahmen als Antenne nutzt wie Apple beim iPhone 4/4s. Dann eben die nächste Vermutung: Die Plastik Rückseite ist da, damit man sein Smartphone ganz ohne Kabel laden kann.

Wenn ich mir die Bilder so anschaue finde ich einen Sim Slot, den Anschluss für die Kopfhörer und den MicroUSB Port oben am Gerät und die Power und Lautstärke Tasten auf der rechten Seite vom Gerät. Auf der Rückseite sehen wir die Kamera mit einer ordentlichen Erhebung und ein LED Blitz. Die Erhebung deutet entweder auf ein super flaches Gerät hin oder einen großen Sensor, vielleicht ein ähnlicher wie beim Nokia 808 PureView. Und natürlich findet man auch die Lautsprecher auf der Rückseite.

Und das waren auch schon alle Infos, die es bisher zu den Bildern/dem Gerät gibt. Kann also auch durchaus möglich sein, dass das nur ein Prototyp ist, der so nie auf dem Markt erscheinen wird.

Was haltet ihr von dem Design?

Chatheads für iOS global nutzen mittels Jailbreak Tweak

Gestern hab ich ja über das Update von Facebook für iOS berichtet und dem damit verbundenen Einzug von den Chatheads auf euer iPhone oder iPad. Das Problem dabei war aber, dass dies nur funktionierte, wenn ihr auch in der Facebook App seid. Dies ist dem geschlossenen System von Apple geschuldet. Bei Android hingegen sind die Chatheads, wenn man möchte, immer zu sehen.

Doch jetzt, gerade mal knappe 24 Stunden später zeigt der Entwickler Adam Bells, dass es auch anders geht. Mit einem gejailbreakten Gerät zeigt er, dass man die Chatheads auch in iOS global anzeigen lassen kann. Dazu hat er einen kleinen Tweak programmiert, der genau das ermöglicht. Laut seiner Aussage war er eifersüchtig auf Android und wollte die Chatheads auch überall haben, also musste er etwas dafür tun. Den Tweak dann zu entwickeln hat ein paar Stunden gedauert, bis es so funktionierte, wie er wollte.

Der Trick hinter dem Tweak ist die Anordnung in der Facebook selber. Die Chatheads sind ein komplett eigener Layer in der App. Somit musste er quasi die Facebook App transparent schalten und nur die Chatheads anzeigen. Der schwierigste Teil war, laut seiner Aussage, die Chatheads wirklich über allem anzuzeigen. Das bedeutet aber auch, dass die Facebook App immer im Hintergrund läuft. Doch laut Adam ist das nicht sonderlich belastend für das Gerät noch wird der Akku zu sehr beansprucht.

Sobald der Tweak wirklich fertig ist, wird er kostenlos in Cydia verfügbar sein. Bis dahin könnt ihr ja ein wenig im GitHub Account von Adam stöbern.

Nokia plant Galaxy Note Konkurrenten, EOS PureView Lumia kommt im Juli

Microsoft plant für Windows Phone 8 die Unterstützung für 1080p Displays. Dieses Feature soll irgendwann später dieses Jahr in die Plattform integriert werden. Und so wie es aussieht, will Nokia gleich auf den Zug der Full HD Geräte aufspringen. Die Financial Times berichtet, dass der finnische Smartphone Hersteller an einem Geräte arbeitet, dass die selbe Größe wie das Galaxy Note von Samsung haben soll. Das neue Gerät soll dann der Lumia Reihe angehören.

Weiterhin soll auch ein “EOS” PureView Lumia im Juli erscheinen. The Verge hatte Informationen zugespielt bekommen über das “EOS”. Das ist ein Lumia Gerät mit einem ähnlichen Kamera Sensor wie beim Nokia 808 PureView. Und das war quasi als reines Kamera Handy anzusehen mit atemberaubenden Bildern. Die Financial Times berichtete dann auch gleich noch über ein leichteres Lumia, welches wohl den Codenamen “Catwalk” trägt. Diese Woche tauchten auch schon geleakte Fotos von einem Nokia Lumia auf. Auf diesen Bildern war ein dünneres Lumia mit einem Alu Rahmen zu sehen.

Alle der oben genannten Geräte werden noch dieses Jahr erwartet als die neuen Geräte für die mittlerweile recht erfolgreiche Lumia Reihe von Nokia. Später will Nokia dann auch gleich noch die aktuellen Wirtschaftsdaten veröffentlichen. Dann wissen wir ganz genau, wie gut sich Nokia mit der Lumia Reihe geschlagen hat. Ich bin gespannt und ihr hoffentlich auch.