ZTE – Ein chinesisches Erfolgsunternehmen


Zehn Milliarden Euro Jahresumsatz – Ausrüster für Telekommunikations-Provider und seit neuestem auch Smartphone-Hersteller. So kann man ZTE wohl am besten beschreiben.

Besonders bei den mobilen Engeräten und den Smartphones konnte das Unternehmen zulegen. In diesem Sektor konnte man den Umsatz um 53% auf
3,2 Milliarden Euro steigern.

Speziell aber nicht nur der chinesische 5-Jahres-Plan hat ZTE zu diesen guten Zahlen verholfen. Aber auch im Ausland – wo über 50% des Umsatzes erwirtschaftet wird – konnte man sich durch ein gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis etablieren.

Und in einem weiteren Sektor steht ZTE wirklich gut da: im Jahr 2011 wurden 2826 internationale Patente angemeldet. Das sind ungefähr doppelt so viele wie ganz Österreich im selben Zeitraum neu angemeldet hat.
Insgesamt hat ZTE somit weltweit die meisten Patente und konnte auch den bisherigen Patentkaiser – die japanische Firma Panasonic – auf den zweiten Platz verdrängen.

Auf Platz drei liegt auch nicht mehr Qualcomm, sondern das ebenfalls chinesische Unternehmen Huawei.

Und auch in Zukunft können wir sicher die eine oder andere Überraschung beziehungsweise Innovation von ZTE erwarten.

ZTE liefert Netzausrüstung und Endgeräte an Netzbetreiber aller Art in unterschiedlichsten Märkten. Ein Beispiel ist der österreichische Provider Drei (3): er verkaufte im Jahr 2010 sein Netz an die China Development Bank. Daraus resultierte die Erneuerung des Netzes von 3 durch ZTE (es wurde/wird die Vorbereitung auf LTE vorgenommen).

 

Quellen: 1,
2

GD Star Rating
loading...
ZTE - Ein chinesisches Erfolgsunternehmen, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>