Neues Firmware-Update für das Nokia N900

Ein erneutes Update steht für Nokias Business-Handy N900 bereit. Das Update für das Smartphone wird unter der Revisionsnummer v3.2010.02-8 bereitgestellt und kommt per OTA, also ohne Verbindung zum PC, direkt auf das Handy. Im Changelog ist das Update undokumentiert, daher lässt sich nur spekulieren, was es genau umfasst – bei der Dateigröße von rund 16 Megabyte sind allerdings keine allzu großen Veränderungen und neue Funktionen zu erwarten. Nutzer, die nicht in den Genuss einer Internet-Flatrate kommen, sollten das Update übrigens möglichst erst im heimischen WLAN genießen.

Vielmehr wird gemutmaßt, dass Nokia auf diesem Weg ein großes Update des bisherigen Betriebssystems Maemo auf das neue, in Kooperation mit Intel erstellte Betriebssystem MeeGo vorbereitet. Bereits im Januar bekamen N900-Besitzer das Update häppchenweise: ein kleines Update legte den Grundstein, wenige Tage später folgte ein grundlegendes Update, das unter anderem Mail for Exchange einführte.

Auf dem Mobile World Congress gab Nokia bekannt, das bisherige Nokia-Betriebssystem auf Linux-Basis namens Maemo und das Intel-System Moblin zum neuen Betriebssystem MeeGo zu verschmelzen. Aufatmen also für Besitzer von Handys mit Maemo: der Support wird offensichtlich vorerst nicht eingestellt, wie das aktuelle Update beweist. MeeGo ist ein universell einsetzbares, offenes Betriebssystem, das neben Smartphones auch auf Notebooks, Tablet-PCs und sogar Fernsehern eingesetzt werden kann – und darüber hinaus dürfen sich MeeGo-Benutzer sogar über Multitasking freuen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>