Kategorie-Archiv: Nokia

Shop listet Nokia X für etwa 80 Euro

Nokia namandy

 

Das Nokia derzeit an einem Android Smartphone werkelt sollte ja bekannt sein, nun hat aber Wmpoweruser auf der Website eines Vietnamesischen Händlers das Nokia X (Codename: Nomandy) für einen Preis von 80€ entdeckt.

Die gerüchte um dieses Gerät heizen schon mehere Monate auf, darunter zählen laut dem Wall Street Journal die ankündigung am 24 Februar auf dem MWC.Auch soll es keine Google Play Store anbindung besitzen und vielmehr auf Dienste von Nokia und Microsoft setzen wie Skype, Here Maps und Mix Radio. Der Appstore wird wohl von Nokia verwaltet, dort finden sich Apps wie Facebook und Twitter.

Die Spezifikationnen des Nokia X: (Welche teilweise bekannt sind) 1Ghz Dual Core (Qualcomm), Android OS 4.4.2 (KitKat), 4 Zoll Display mit einer Auflösung von 800×480 Pixeln, 4GB Internen Speicher, 512MB Ram, MicroSD Slot (erweiterbar auf 32GB), Wlan nach B/G/N Standart, Blutooth 4.0, 1500-mah Akku und eine Rückseitige 5Mp Kamera. Ausserdem soll das Gerät über 2 Simkarten slots verfügen und in 6 Farben verfügbar sein.

Das Nokia ausgerechnet jetzt in ihren letzten Atemzügen am Smartphone Markt noch ein Android Modell rausbringt hätten viele wohl nicht erwartet, da Nokia kurz vor der Übernahme von Microsoft steht werden wir in den nächsten Jahren nur noch wenige Geräte sehen wo der Name Nokia enthalten ist. Was die Zukunft für Nokia bringt ist bis jetzt noch nicht richtig abzusehen. Mein persönliches Empfinden Nokia wird uns irgendwann noch einmal überraschen, ich denke das dort eine Strategie hinter steckt, um sich komplett neu zu ordnen.

 

Nokia erwirkt Verkaufsverbot für HTC One in den Niederlanden

Nachdem die Rechtsstreitigkeiten zwischen Apple und Samsung so langsam zur Ruhe kommen, geht das nächste Unternehmen gegen die Konkurrenz vor um die eigenen Technologien zu schützen. Dieses mal hat HTC eine Technologie von Nokia genutzt. Dies gefällt Nokia natürlich gar nicht, deswegen ist man jetzt gerichtlich gegen dieses Verstoß vorgegangen. Speziell handelt es sich dabei um das Mikrophone und die Technologie dahinter. Diese wurde von Nokia entwickelt und HTC hat diese anscheinend ohne Lizenz verbaut. Das ist der nächste Schlag für HTC, die schon mit Lieferproblemen zu kämpfen hatten, was zu Verzögerungen beim Marktstart vom neuen One führte.

Dieser spezielle Mikrofon Typ, welcher jetzt auch im One Einsatz findet, wurde von STMicroelectronis und Nokia exklusiv für den Einsatz in Nokia Geräten entwickelt. Dementsprechend sollte also HTC keine Rechte haben, dies auch bei ihrem Smartphone zu nutzen.

Und jetzt gab es auch den ersten Erfolg für Nokia. Denn ein niederländisches Gericht hat eine Einstweilige Verfügung gegen HTC erlassen. Durch diese Verfügung darf HTC in den Niederlanden keine Geräte mehr verkaufen, bis man entweder eine Lizenz von Nokia erwirbt oder andere Mikrofone einsetzt. Fraglich ist natürlich, ob Nokia eine Lizenz verkauft oder darauf pocht, diese Technologie wirklich exklusiv für die eigenen Geräte zu nutzen.

Doch außerhalb der Niederlande braucht man bisher keine Angst haben, dass man jetzt kein One mehr kaufen kann, da diese Verfügung ausschließlich in Holland gilt.

Nokia kommt vielleicht mit QWERTZ Smartphone am Mittwoch

Heute hat Nokia in ihrem Blog eine einfache Frage gestellt: “What’s up at Nokia?”. Heißt auf deutsch: Was ist los bei Nokia? Die Antwort gibt man dann auch gleich selber: Man müsse nicht mehr lange darauf warten, um es heraus zu finden. Denn am Mittwoch wird Nokia etwas neues ankündigen und danach gibt es noch eine Fragerunde mit Neil Broadley. Dieser ist aus der Mobile Phone Abteilung.

Gut, fangen wir mal an zu spekulieren. Da es sich bei der Fragerunde um Neil Broadley handelt, werden wir sehr wahrscheinlich ein Smartphone zu sehen bekommen. Dann schauen wir uns das Titelbild mal genauer an: Zu sehen ist eine Taste mit einem Pfeil darauf und darüber ist dann gleich das Z. Was dem amerikanischen QWERTY Layout entsprechen könnte. Vielleicht bringt man ja eine Neuauflage der N-Series Geräte oder ein Lumia mit QWERTZ Tastatur. Wenn man sich so die Kommentare unter dem Blogeintrag anschaut, würden sich anscheinend auch viele Leute über ein großes Smartphone mit einer vollwertigen physischen Tastatur freuen. Dann sieht man noch, dass das Gerät Gelb ist. Gut, dass spielt jetzt wohl eher eine untergeordnete Rolle. Allerdings sieht der linke Teil des Bildes für mich nicht wie ein gelber Rahmen um ein schwarzes Display aus. Dafür wirkt es irgendwie zu matt. Vielleicht ist die Rückseite ja schwarz und man hat einen gelben Rahmen darum gezogen.

Am Mittwoch wissen wir mehr. Wir werden berichten.

Pressefotos vom Nokia Lumia 928 sind aufgetaucht

Seit ungefähr einem anderthalben Monat gibt es immer wieder Leaks zum, bisher noch nicht angekündigten, Nokia Lumia 928. Und jetzt gibt es laut @evleaks sogar ein Bild der finalen Version des Smartphones der Finnen.

Trotz der ganzen Leaks, gibt es immer noch ein paar Sachen, die nicht ganz fest stehen. Allerdings gehe ich fest davon aus, dass das Nokia Lumia 928 zu großen Teilen die selbe Hardware haben wird, wie das Lumia 920. Sprich ein 4,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 768 und einer 8,7 Megapixel Kamera. Allerdings wird das 928 wohl mit einem Xenon/LED Flash kommen.

Weiterhin glaube ich, dass das Lumia 928 ein Aluminium Gehäuse haben wird und genau wie das 920 mit 32 GB internen Speicher daher kommt. Ohne die Möglichkeit eine SD Karte zu nutzen. Bis auf diese Details ist das finale Design aber bekannt, würde ich sagen. Auf dem Bild am Anfang des Beitrages seht ihr das Standard Design von Nokia. Auf der rechten Seite vom Gerät finden ihr die üblichen Knöpfe, die linke Seite ist komplett “leer”. Die Lautsprecher befinden sich auf der Rückseite und das Mikrophon vorne. Logisch, oder?

Das Lumia 928 wirkt aber insgesamt eckiger als das 920 mit seinen runden Seiten. Es ähnelt so eher dem Lumia 822 als den anderen Modellen. Oben wird man dann wohl noch den Anschluss für die Kopfhörer finden und unten den USB Anschluss, zumindest wenn es dort das selbe Design hat wie das 920.

Gerüchten zufolge soll das Gerät irgendwann im April erscheinen. Da das BlackBerry Z10 schon verfügbar ist und das S4 nicht mehr lange auf sich warten lässt, wäre das auch ratsam, wenn das Gerät nicht komplett unter gehen soll.

Nokia Lumia “Catwalk” – Aluminium Rahmen [Leak]

Vor einer Weile gab es die ersten Gerüchte, dass Nokia an einem Nachfolger für das Lumia 920 arbeitet, welches einen Alu Rahmen haben soll. Doch mittlerweile hat sich heraus gestellt, dass das Lumia 928 dann doch keinen Metall Rahmen hat, zumindest laut den bisher geleakten Bildern. Allerdings scheint Nokia an einem anderen Gerät mit solchem Design zu arbeiten.

Die Bilder die ihr hier im Beitrag sehen könnte sind vermutlich Bilder eines irgendwann erscheinendes Lumia Gerätes mit dem Codenamen “Catwalk”. Wie schon erwähnt hat das Gerät einen Aluminium Rahmen und eine Plaste Rückseite. Die Plaste Seite ist vermutlich da, damit das Signal nicht gestört wird. Allerdings kann es auch sein, dass Nokia den kompletten Rahmen als Antenne nutzt wie Apple beim iPhone 4/4s. Dann eben die nächste Vermutung: Die Plastik Rückseite ist da, damit man sein Smartphone ganz ohne Kabel laden kann.

Wenn ich mir die Bilder so anschaue finde ich einen Sim Slot, den Anschluss für die Kopfhörer und den MicroUSB Port oben am Gerät und die Power und Lautstärke Tasten auf der rechten Seite vom Gerät. Auf der Rückseite sehen wir die Kamera mit einer ordentlichen Erhebung und ein LED Blitz. Die Erhebung deutet entweder auf ein super flaches Gerät hin oder einen großen Sensor, vielleicht ein ähnlicher wie beim Nokia 808 PureView. Und natürlich findet man auch die Lautsprecher auf der Rückseite.

Und das waren auch schon alle Infos, die es bisher zu den Bildern/dem Gerät gibt. Kann also auch durchaus möglich sein, dass das nur ein Prototyp ist, der so nie auf dem Markt erscheinen wird.

Was haltet ihr von dem Design?

Nokia plant Galaxy Note Konkurrenten, EOS PureView Lumia kommt im Juli

Microsoft plant für Windows Phone 8 die Unterstützung für 1080p Displays. Dieses Feature soll irgendwann später dieses Jahr in die Plattform integriert werden. Und so wie es aussieht, will Nokia gleich auf den Zug der Full HD Geräte aufspringen. Die Financial Times berichtet, dass der finnische Smartphone Hersteller an einem Geräte arbeitet, dass die selbe Größe wie das Galaxy Note von Samsung haben soll. Das neue Gerät soll dann der Lumia Reihe angehören.

Weiterhin soll auch ein “EOS” PureView Lumia im Juli erscheinen. The Verge hatte Informationen zugespielt bekommen über das “EOS”. Das ist ein Lumia Gerät mit einem ähnlichen Kamera Sensor wie beim Nokia 808 PureView. Und das war quasi als reines Kamera Handy anzusehen mit atemberaubenden Bildern. Die Financial Times berichtete dann auch gleich noch über ein leichteres Lumia, welches wohl den Codenamen “Catwalk” trägt. Diese Woche tauchten auch schon geleakte Fotos von einem Nokia Lumia auf. Auf diesen Bildern war ein dünneres Lumia mit einem Alu Rahmen zu sehen.

Alle der oben genannten Geräte werden noch dieses Jahr erwartet als die neuen Geräte für die mittlerweile recht erfolgreiche Lumia Reihe von Nokia. Später will Nokia dann auch gleich noch die aktuellen Wirtschaftsdaten veröffentlichen. Dann wissen wir ganz genau, wie gut sich Nokia mit der Lumia Reihe geschlagen hat. Ich bin gespannt und ihr hoffentlich auch.

Nokias PR 2.0 Update bringt neue Kamera Features

Wenn man auf den meisten Flagschiffen, auf denen Android läuft, die Kamera App aufmacht findet man eine ganze Ansammlung an verschiedenen Szenen Modi, Farbeffekten, Bildanpassungen für Kontrast, Beleuchtung, Sättigung, Schärfe und das ganze Zeug. Und dann auch noch Sachen wie 360 Grad Panorama Bilder und sowas.

Und jetzt macht man die Kamera App auf einem Windows Phone Gerät auf und man findet dann nur, nennen wir es mal minimalistische Einstellungsmöglichkeiten. Und das selbst auf einem Kamera orientierten Gerät wie dem Lumia 920 wie Nokia.

Doch das soll sich jetzt mit dem Nokia PR 2.0 Update für die Lumia Geräte ändern, wenn man einem Insider Tipp glauben darf. Das Update bringt endlich die Uhr immer auf den Lockscreen und es wird ein “Doppelt klicken zum aufwecken” Feature geben. Und dann gibt es die Smart Camera Lens App die endlich die ganzen schönen Funktionen spendiert bekommt, die man schon von den Android Geräten kennt. Der Tippgeber hat mit den Infos auch gleich noch ein Bild mitgeschickt, welches ihr als Titelbild dieses Beitrages seht. Das PR 2.0 Update wird auf jeden Fall eine ganze Menge neue tolle Sachen bringen. Leider hat die Quelle sich nicht zum Erscheinungsdatum geäußert.

Mit dem Lumia 520 geschossene Fotos tauchen auf Flickr auf

mit-dem-lumia-520-geschossene-fotos-tauchen-auf-flickr-auf

Auf Flickr sind Bilder aufgetaucht, die mit dem bald erscheinenden Nokia Lumia 520 aufgenommen wurden. Wenn es dann auf den Markt kommt, wird das Lumia 520 das bezahlbarste Windows Phone 8 Smartphone von den Finnen sein. Erwartet wird es im April. Es wird noch günstiger als das schon recht günstige Lumia 620. Und wie es aussieht, werden die beiden Geräte wohl die selbe Kamera verbaut haben,

Dank dem Flickr Nutzer thai_qv können wir einen ersten Blick auf die Qualität der Kamera werfen. Er hat ein paar dieser Bilder hochgeladen. Anschauen könnt ihr euch die restlichen Fotos hier.

Die Fotos sehen sehr gut aus für die 520 Kamera mit F/2.4 und einem 1/4” Sensor. Doch auch das Lumia 620 hatte eine gute Kamera. Und man darf nicht vergessen, dass diese Fotos von einer unoffiziellen Quelle kommen und die Fotos nicht mit der finalen Hardware aufgenommen wurden.

“Beautiful Phones are coming” sagt Elop, CEO von Nokia

beautiful-phones-are-coming-sagt-elop-ceo-von-nokia

In einem Interview im finnischen Fernsehen sagte Nokias CEO, Stephen Elop, in Antwort auf die Frage über das Nokia Lumia 928: “there is so much good work ahead. I mean some of the beautiful phones still ahead we’re so excited about”. Elop erklärte nochmal das Nokia Smartphones vor allem für das schöne Design und die tolle Kameratechnologie bekannt wären. Weiterhin sagte der Chef von Nokia, dass die neuen Modelle diese beiden Punkte noch vergrößern werden und diese auf mindestens ein höheres Level gebracht werden.

Elop sagte auch, dass er gerne mehr Telefone im ersten Quartal diesen Jahres als im letzten Quartal verkaufen will. “Now we’re starting with a brand new set of products, we’re starting with low numbers but I like that Q4 was more than Q3 and I want to keep growing that and taking that to a higher and higher amount,”.

Hier noch ein weiteres Statement von Elop in Englisch:

“Well the reason we believe that is we believe we can effectively compete with those other products by emphasizing the consumer experiences, the capabilities of these devices that are better than anything else. So with the 920 when we introduced that and said, ‘boy you can take pictures in a dark room, you can see and use the bright display under the bright Finnish sunlight that we’ve been enjoying over the past few days, I can control the screen with my glove on, and on and on and on’ if we focus on that great innovation, that Nokia is so good at and if we get that into our products then we will improve it.”-Stephen Elop, CEO, Nokia

Nokia Lumia 620 kommt in den Handel, zuerst in Russland

Das Nokia Lumia 620 ist jetzt verfügbar in Russland. Es kostet dort rund 300€ und ist das bisher günstigste Windows Phone 8 Gerät des finnischen Herstellers. Verfügbar ist es im offiziellen Nokia Store von Russland in allen Farbvarianten (Weiß, Schwarz, Gelb, Grün und Magenta).

Da das Gerät also jetzt in Russland verfügbar ist, wird es wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis es auch in Europa in den Handel kommen wird. Da das Lumia 920 ja derzeit echt viel gekauft wird, könnten sich die Leute, die sich das teurere 920 nicht leisten wollen ja vielleicht auf das 620 umschwenken. Mal sehen, wie es sich verkaufen wird.