Kategorie-Archiv: Meizu

Meizu MX2 Bilder tauchen auf

Das Meizu MX2 ist mal wieder in einer neuen Ladung an geleakten Bildern aufgetaucht. Dieses mal sind die Bilder aber erstaunlich klar und mal nicht verwackelt, deshalb bekommen wir diesmal einen besonders guten Einblick auf die Vorderseite des Gerätes. Das Gerät sieht irgendwie cooler und auch dünner als der Vorgänger aus. Die komplette Frontseite besteht aus Glas und hat an der unteren Seite etwas, dass wie eine Kamera aussieht. Aber vermutlich wird es wohl ein Home Button oder eine LED sein. Zumindest würde für mich eine Kamera am unteren Teil keinen so großen Sinn machen.

Bisher wissen wir, dass das Meizu MX2 am 27. November der Welt vorgestellt werden soll. Das Smartphone soll ein 4,4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 768 Pixeln haben. Auf der Rückseite sollte sich theoretisch eine Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixel befinden. Installiert ist voraussichtlich Android 4.1 Jelly Bean, welches mit der Flyme 2.0 UI ausgestattet wurde, die Eigenproduktion von Meizu.

Ein neues Detail ist allerdings der Preis. Bisher gaben die Gerüchte einen Preis von 2.999 Yuan an (das entspricht etwa 375€), doch jetzt scheint sich der Preis verringert zu haben auf 2.499 Yuan, was umgerechnet etwa 313€ entspricht. Doch das ist erstmal ganz klar als Gerücht anzusehen. Bisher gab es keine offizielle Bestätigung zum Preis und diese wird wohl auch bis zum 27. November ausbleiben.

Meizu MX Quad-Core mit Android 4.0 kommt am 30. Juni

Das Meizu MX Quad-Core, eine besser ausgestattete Version des MX, welches früher in diesem Jahr heraus kam, wird wohl am 30. Juni seinen Weg in die Läden finden. Das Quad Core hat das 4 Zoll große 960 x 640 Display und die 8 Megapixel Kamera des originalen MX, kommt aber stattdessen mit 32 oder 64 GB Speicherplatz anstatt der 16 GB vom alten MX und dem Samsung Exynos Quad Core Prozessor, von dem Meizu verspricht, dass er bis zu 60% schneller ist als der vom MX. Bisher ist bekannt, dass das neue Flagschiff von Meizu wohl 475$ und 633$ für 32 GB und 64 GB kosten wird. Das soll zumindest der Preis für Hong Kong sein. Aber Meizu sagte, dass es dazu bald neue Infos geben wird.

Neben der besseren Hardware soll einer der Verkaufsargumente des MX Quad Core Flyme OS 1.0 sein, eine eigens von Meizu entwickelte Oberfläche für Android 4.0. Die neue Version von Flyme fügt einen Telefon-Finder Service hinzu und einen Cloud Service. Das alles natürlich in Verbindung mit den normalen Features von Ice Cream Sandwich. Besitzer des MX oder des alten M9 werden wohl allerdings ein bisschen länger auf das neue Flyme 1.0 OS warten müssen. Anfänglich wurde das Update im Juni versprochen, wurde aber jetzt bis auf frühestens Mitte Juli verschoben. Anscheinend wegen irgendwelchen Software Entwicklungsproblemen.

Meizu MX: Lange Schlangen beim Verkauf in Hong Kong


Kurz nach dem Jahreswechsel wurde das Meizu MX in Hongkong verkauft. So sollen ungefähr 900 Leute vor dem Shop gewartet haben, welches 2.999 Yuan kostet. Das sind umgerechnet ungefähr 368€. Ein relativ guter Preis für die Hardware Daten. Das Meizu MX hat eine Displaygröße von 4 Zoll und kommt mit Android Gingerbread. Ein Update auf Android 4.0 wurde aber schon vom Hersteller angekündigt und versprochen. Es hat einen 1,4GHz Prozessor und funkt mit dem HSDPA Standard. Weiterhin kommt das Meizu MX mit einer 8 Megapixel Kamera und 1GB Arbeitsspeicher. Und das ganze bei einem Gewicht von 116 Gramm.

Auch das Meizu M9, der Vorgänger des MX, verkaufte sich in China ähnlich gut. Auch hier zu lande wurden sicher einige der Exemplare verkauft, da sie einen günstigen Preis bei gleichzeitig guter Hardware bieten. Man darf den Hersteller auf jeden Fall nicht aus den Augen lassen, vielleicht wird er doch mal zu einem Big Player und kann sich über die Grenzen von China hinwegsetzen und auch in Europa große Erfolge erzielen.

Folge www.handy-news.at um immer die aktuellsten Informationen zu haben!
nullnull