Lenovo sagt Apple den Kampf an – vorerst nur in China

Der chinesische Hersteller Lenovo hat offenbar große Pläne im Smartphone-Segment. Ein erster Schritt ist die Einführung seines Android-Smartphones “LePhone”, von dem Lenovo nach eigenen Angaben in fünf Jahren “Millionen” verkaufen will. Später sollen die Absätze dann im zweistelligen Millionenbereich liegen. Aktuell komme der Anteil der Mobilgerätesparte, zu der Lenovo neben Mobiltelefonen und Smartphones auch Netbooks zählt, nicht über den einstelligen Prozentbereich hinaus. Innerhalb der kommenden fünf Jahre soll dieser Anteil auf 10 bis 20 Prozent anwachsen. Das verriet der CEO von Lenovo, Yang Yuanqing aus Anlass des Verkaufsstarts des “LePhone” in China.

Bereits im Januar war das Modell auf der CES in Las Vegas erstmals der Öffentlichkeit präsentiert worden. Zunächst soll das “LePhone” aber nur auf dem chinesischen Markt verkauft werden. Die Kombination aus einem niedrigen Kaufpreis und den integrierten populären chinesischen Diensten soll einen Verkaufsvorteil gegenüber Konkurrenzprodukten von RIM und Apple bringen. Ähnliches haben die Chinesen auch auf dem Markt des mobilen Internets vor. Auch hier sind hohe Investitionen geplant, um Apples Marktführerschaft in diesem Bereich zu brechen.

Dahinter steht offenbar die Strategie, zuerst auf dem heimischen Markt die Führungsposition zu übernehmen und von dieser Basis aus auch auf dem internationalen Markt verstärkt aktiv zu werden. Zwischendurch haben sich die Strategen zwar einmal verirrt als sie 2008 die Mobilfunksparte für 100 Millionen US-Dollar verkauften, nur um sie zwei Jahre später für das Doppelte wieder zurück zu kaufen. Nun haben sich die Chinesen aber wieder auf ihre Wurzeln besonnen und sehen neue Märkte im Smartphone-Segment. Beispielgebend dafür ist das PC-Geschäft, in dem Lenovo in China Marktführer ist und weltweit bereits die Nummer vier.

[youtube NpFeN2Ju5TA]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>