Blackberry: Ein Tag mit NFC

Blackberry Geräte sind nicht gerade dafür bekannt, den selben Funktionsumfang wie Android oder Apple Geräte zu haben. Zum Beispiel haben sie keine Front Kamera und keinen nativen YouTube Client. Und die Blackberry App World ist auch kein wirklicher Konkurrent. Aber ein Merkmal gibt es, für das RIM Anerkennung verdient: die NFC Technologie.

NFC, die Kurzform für Near Field Communication, ist eine Technologie die es ermöglich Informationen über kurze Distanzen zu übertragen. Dazu müssen zwei NFC fähige Geräte nur aneinander gehalten werden. Das ist die Technologie die hinter vielen Zahlungsmethoden steckt, zum Beispiel der Mensa Karte in den Universitäten. Und RIM hat letztes Jahr verkündet, dass sie alle zukünftigen Geräte damit ausstatten wollen.

Um zu zeigen, was NFC ist und wofür es genutzt werden kann, hat RIM ein animiertes Video zur Verfügung gestellt, welches den Titel “A day with BlackBerry using NFC” trägt. In dem Video ist zu sehen, wie man sich ganz einfach Tickets für ein großes Sportevent holen kann, in dem man mit dem Telefon das Poster berührt. Die Tickets werden automatisch bezahlt und in dem Blackberry gespeichert.

Tippen Sie auf ihren Blackberry und tauschen Visitenkarten aus. Und im Stadion gehen sie einfach nur mit ihrem Blackberry durch die Drehkreuze, ganz ohne ein echtes Ticket. Durstig? Kaufen sie ein Getränk aus dem Automaten mit der NFC Technologie.

Das alles und noch einiges mehr, kann man mit NFC anstellen. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, bis diese Technologie in Deutschland weiträumig eingesetzt wird und auch wirklich einen Nutzen bringt.

Folge www.handy-news.at um immer die aktuellsten Informationen zu haben!
nullnull

3 Gedanken zu „Blackberry: Ein Tag mit NFC

  1. Uwe

    Irgendwie muss ich was falsch verstehen.

    Ich habe sowohl im Blackberry Playbook als auch im Blackberry Bold 9900 einen nativen YouTube Client.

    Im Playbook kann ich auch eine Frontkamera bieten.

    Gruß aus Berlin

  2. Philipp

    Das Playbook ist aber kein Smartphone. Und die YouTube App ist, m.M.n. nur eine LiveView für die mobile Seite.

  3. Uwe

    Zitat aus Ihren Beitrag:

    “Blackberry Geräte sind nicht gerade dafür bekannt, den selben Funktionsumfang wie Android oder Apple Geräte zu haben. ”

    Sorry, ich hatte keine Einschränkung auf nur Smartphone gesehen.

    Sollte man aber mit der mitgelieferten App nicht zufrieden sein, empfehle ich einen Blick in die App World http://appworld.blackberry.com/webstore/search/youtube/?lang=de 8)

    Gruß aus Berlin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>