Whatsapp wird für sagenhafte 19 Millarden Dollar verkauft

Heute morgen traf mich der Schlag, ich musste 2 mal nachsehen ob ich richtig sah, Facebook kauft den unabhängigen Kommunikationsdienst Whatsapp und das für unglaubliche 19 Millarden US Dollar. Dies entspricht etwa 13,8 Millarden Euro.

Whatsapp

Wie das Unternehmen mitteilte wird eine Summe von 12 Millarden Dollar in bar, weitere 4 Millarden in eigenen Aktien investiert.  Später sollen in einen Zeitraum von 3 Jahren weitere 3 Millarden Dollar in form von Aktien an die Gründer und die Mitarbeiter von Whatsapp gezahlt werden. Wir als “NORMALOS” können uns diese summen nur im entferntesten vorstellen.

Aktuell hat Whatsapp rund 450 Millionen nutzer. Facebook hat aktuell etwa 1,2 Millarden nutzer. Laut Zuckerberg (CEO und Gründer von Facebook) ist Whatsapp aktuell auf dem weg eine Millarden Leute miteinander zu verbinden. Daher ist der Dienst so wertvoll. Facebook möchte natürlich nicht den anschluss verpassen und neue Mitglieder für sich gewinnen.

Facebook

Laut Zuckerberg wird sich erstmal nichts wesentliches an Whatsapp ändern. Whatapp wird als eigenständiges Unternehmen mit seinen jetzigen Diensten weitergeführt.  “Die richtige Strategie ist, sich weiterhin auf Wachstum und Produkt zu konzentrieren.” Welchen Einfluss das auf Nutzerdaten haben wird ist bislang noch nicht abzusehen. Das Facebook Daten sammelt ist aber auch kein Geheimnis und sollte bekannt sein. Whatsapp Chef Koum hatte vor nicht all zu langer zeit bestätigt dass das Unternehmen keine Daten über die Nutzer sammelt und daran auch nicht interessiert sei. Spekulationen gab es schon länger das Google oder Facebook den Dienst Whatsapp kaufen wolle. Koum betonte die Firma wolle über Jahrzente unabhängig bleiben. Das ist jetzt wohl hinfällig.

threemaWer jetzt die Hände über den Kopf schlägt und Angst hat das seine Daten durch die Datenkrake bei Facebook nichtmehr sicher sind kann natürlich jederzeit auf andere Dienste wie beispielsweise Threema umsteigen.

Threema ist ein Schweizer unternehmen und im grunde nichts anderes als ein weiterer Messaging Dienst. Der Fokus liegt hierbei allerdings auf Sicherheit. Eine echte Verschlüsselung wird hier genutzt, niemand kann eure Nachrichten mitlesen ausser der Empfänger. Wenn man den machern von Threema trauen kann haben selbst die Serverbetreiber keine möglichkeiten Nachrichten mitzulesen. Was natürlich nicht bedeutet das dieser Dienst nicht auch Hackern oder der NSA zum Opfer fallen kann.

Zuerzeit nutzen vergleichweise sehr wenige Leute Threema, aber lasst euch davon nicht beirren. Wissen sollte man auf jeden fall das Threema nicht kostenlos ist. Im Play Store werden dafür 1,60€ verlangt. Und im App Store von Apple 1,79€. Anfangs ist Threema mit einmaligen Kosten teuer, im Vergleich zu Whatsapp wofür man 89 Cent jährlich löhnt, holt man diese aber schnell wieder raus. Falls ihr mehr über Threema wissen wollt hier der link zur Offiziellen Website https://threema.ch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>