Android hat mittlerweile einen Anteil von 52% in den USA

Zwei Drittel aller Amerikaner haben sich im letzten Quartal ein Smartphone zu gelegt. Der Rest hat sich ein sogenanntes Feature Phone gekauft, also die älteren Nokia Modelle zum Beispiel mit einem proprieritären Betriebssystem, sagt der aktuellste Report von Nielsen. Und von diesen Zwei Dritteln haben sich 54,6% ein Android Smartphone gekauft, während sich 36,6% hingegen ein iPhone zulegten.

Aus dem Report gehen einige interessante Dinge hervor. Interessant ist zum Beispiel der starke Rückgang von BlackBerry, welche ihren Marktanteil um mehr als 50% verringerten. Und natürlich bleibt auch der Aufstieg von Samsung nicht unbeachtet. Samsung hat mittlerweile HTC eingeholt und ist somit der populärste Android Telefon Hersteller in den USA. Das hängt natürlich eng mit dem Samsung Galaxy S II und dem Samsung Galaxy S III zusammen. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob das schon erfasst ist, da es ja am Ende vom letzten Quartal auf den Markt kam.

Android hat den Marktanteil von 39% auf 51,8% vergrößern können und auch Apples iPhone hat einen Anstieg von 28% auf 34% hingelegt. Beide wachsen also, Android allerdings etwas schneller. Doch der Rest verliert stetig an Marktanteilen. Vielleicht kann Windows Phone 8 etwas ausrichten. Bis dahin herrscht in den USA ein Duopol. Es wird sich zeigen, wie BlackBerry mit dem herben Verlust umgehen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>