Windows Phone verdoppelt Anzahl der Apps auf 150.000

Todd Brix hat definitiv einen guten Job geleistet. Denn er versucht das Level des Windows Phone Stores näher an die beiden größten Konkurrenten zu bringen: Den App Store von Apple und den Play Store von Google. In einem langen Post auf dem Windows Phone Developer Blog veröffentlichte der Senior Director of Windows Phone Apps das die Nutzer der Plattform sehr zufrieden waren und das 2012 ein gutes Jahr war. Immerhin sei es gelungen, die Anzahl der Apps im Market auf 150.000 zu verdoppeln. Auch das war damals für Google eine magische Marke auf dem Weg Apple einzuholen. Und neben den 75.000 neuen Apps wurden im übrigen auch 300.000 Updates für die vorhandenen Apps im Market veröffentlicht. Das ist also alles andere als ein totes Gebiet.

Weiterhin sagte Brix, dass der durchschnittliche Windows Phone Nutzer 54 Apps auf seins oder ihr Telefon geladen hat und das man sich als Kunde keinerlei Gedanken über Viren machen soll, denn jede App und jedes Spiel wird vorher auf Malware und Virusbefall getestet. Und wenn man doch ein Problem mit einer App hat, kann man sich mit seinem Problem direkt an Microsoft wenden. Auch wurden die Bezahlmöglichkeiten im Store erweitert, es gesellt sich jetzt PayPal und AliPay dazu. Das sollte das Bezahlen der Apps in Zukunft noch einfacher gestalten. Die Anzahl der Provider, die das Bezahlen über die Handyrechnung ermöglichen habe sich auch verdoppelt. Und dank der intelligenten Suche von Bing und den Smartlists ist das Finden einer App sehr viel einfacher, laut Brix. Und mit der Einführung der Live Tiles kann man sein Smartphone jetzt auch noch weiter personalisieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>