Windows Phone 7: Verschiebung des ersten Updates auf Anfang März

Eigentlich wurde das erste Update für Windows Phone 7 mit dem Codenamen „NoDo“ für den Februar 2011 erwartet. Nun wurde aber durch Tester und verschiedene Quellen von ZDNet bekannt, dass es erst Anfang März erscheinen wird. Die genauen Gründe dieser Verschiebung sind allerdings unklar. So wird zum Beispiel behauptet, dass Microsoft durch Änderungen eines Geräteherstellers gezwungen wurde, bestimmte ROMs zu überarbeiten. Andere Quellen sagen, dass die Schuld bei den Mobilfunkprovidern liegt. Nach Aussage von Neowin müsste ein verändertes Update erst für zwei bis drei Wochen getestet werden, bevor es freigegeben wird.

Seitens Microsoft gab es bisher keinen Kommentar bezüglich der Verschiebung. Ein Unternehmenssprecher verwies auf Steve Ballmers Ankündigung auf der Consumer Electronics Show, in der er sagte, dass in den nächsten Monaten mehrere Updates für Windows Phone 7 veröffentlicht werden. Es ist davon auszugehen, dass Microsoft auf dem Mobile World Congress (MWC), der in der nächsten Woche in Barcelona beginnt, weitere Details über die kommenden Updates bekanntgeben wird. Bisher ist bekannt, dass eine Copy-Paste-Funktion und die Unterstützung des Mobilfunkstandards CDMA enthalten sein werden. Außerdem werden die Suche innerhalb des Marketplace und die Performance von Spielen und Apps verbessert. Das Software Development Kit, in dem die neuen Funktionen unterstützt werden, wurde in der letzten Woche von Microsoft veröffentlicht.

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>