iOS Kindle Update löschte Bibliothek, Fehler sollte jetzt behoben sein

ios-kindle-update-loeschte-bibliothek-fehler-sollte-jetzt-behoben-sein

Amazons Kindle Plattform ist eine der populärsten Optionen für das Lesen von Büchern auf modernen Geräten. Doch wie ich heute schon berichtete gab es ein gravierendes Problem mit dem neusten Update der iOS Kindle App. Denn das Update löschte bei vielen Nutzern gleich mal die komplette Bibliothek an Ebooks und Amazon selber aktualisierte erstmal die Beschreibung des Updates und warnte davor. Doch jetzt scheint Amazon den Fehler gefunden und beseitigt zu haben.

Das erste Update war übrigens von Gestern und das der Bug existierte wurde natürlich recht schnell aufgedeckt. Amazon hat dann auch recht zügig einen Fix veröffentlicht, doch der wurde vom App Store erst ziemlich spät freigegeben. Anscheinend erst nachdem Amazon die Warnung in die Beschreibung packte. Und deshalb wurden dann heute noch mal die News Mühlen gedreht für dieses Thema.

Jetzt sollte der Fix aber für jeden im App Store zur Verfügung stehen. Dennoch sollte Apple wohl etwas an ihrem Prozess beim Zulassen neuer Apps ändern, vor allem, wenn es sich um so wichtige Updates wie die von der Kindle App handelt. Es gibt ja sicher eine Möglichkeit, so eine Art Trusted Developer zuzulassen, bei denen der Prozess einfach schneller geht oder ganz außer Acht gelassen wird und man erst nachträglich prüft. Doch das widerspricht dann wohl zu sehr Apples Philosophie.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>