Entwickelt HTC ein eigenes Handy-Betriebssystem?

Offenbar plant HTC seine Marktanteile auszubauen. Nachdem kürzlich Gerüchte die Runde machten, das taiwanesische Unternehmen plane die Übernahme des angeschlagenen Herstellers Palm, ist jetzt von Planungen zu einem eigenen Betriebssystem für Handys die Rede. Finanzchef Cheng Hui-Ming habe entsprechende Andeutungen gegenüber Bloomberg gemacht. Ein eigenes Betriebssystem würde die Abhängigkeit von anderen Unternehmen reduzieren. Im Moment laufen auf den HTC-Handys hauptsächlich die Betriebssysteme Android von Google und Microsofts Windows Mobile/Windows Phone 7. Die Zusammenarbeit mit Google ist besonders intensiv. Das Dream war 2008 das erste Android-Handy, das beide Unternehmen gemeinsam entwickelten. Auch das Nexus One fertigte HTC für Google an.

Ein weiterer Vorteil eines eigenen Betriebssystems ist die maximale Kontrolle über die Geräte. Allerdings muss diese mit höheren Investitionen in die firmeneigene Infrastruktur bezahlt werden. Andererseits erlaubt Android die weitgehende Anpassung des Systems an eigene Bedürfnisse. HTC hat sogar eine eigene Oberfläche für seine Android-Handys entwickelt, sodass sie zumindest nach außen wie ein eigenes HTC-Betriebssystem wirken.

Das System darunter ist für den gemeinen Nutzer ohnehin uninteressant, solange es funktioniert. Allerdings ist ein eigenes Betriebssystem noch kein Garant für den Erfolg, wie Microsoft bewiesen hat. Dessen System gilt als batteriehungrig und umständlich. Neben Flexibilität und Anwenderfreundlichkeit gibt es eine Menge weiterer Faktoren, die bei einer Entscheidung für eigenes Betriebssystem eine Rolle spielen. Weiterhelfen könnte da die Übernahme von Palm. Dort sind die Ressourcen und das Knowhow für ein eigenes Betriebssystem vorhanden. Ein wirkliches Interesse an WebOS sollte aber kaum der Grund für die Übernahmeabsichten sein. Denn die Modelle von Palm konnten sich nicht auf dem Markt etablieren. Viel interessanter dürften die Patente sein, die die Taiwaner mit einkaufen würden. Diese könnten im Streit mit Apple noch sehr nützlich sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>