BlackBerry 10: Umfrage unter US Bürgern zeigt hohes Interesse

blackberry-10-umfrage-unter-us-buergern-zeigt-hohes-interesse

RIM wird am Mittwoch ihre neue Plattform vorstellen: BlackBerry 10. Und dazu gibt es auch gleich mindestens zwei Geräte: Das BlackBerry Z10 und das X10. Passend dazu gibt es eine Umfrage, was die Amerikaner bisher von der neuen Version halten. Und erstaunlicherweise mögen die meisten Amerikaner das, was sie bisher gesehen haben. Dennoch würden sich nur 1% der Befragten das Telefon sofort holen. YouGov fragte insgesamt 1127 Personen, die eine Liste mit den bisherigen Informationen über die neue Version erhalten hatten, was sie davon halten. 50% fanden mindestens ein “tolles” neues Feature und jeder Achte könnte sich mit dem Gedanken anfreunden sich eins der neuen Geräte zuzulegen. Aber wie oben schon erwähnt, würde sich nur 1 Prozent wirklich sofort und auf der Stelle eins der neuen Geräte kaufen.

Das liegt auch daran, dass die Nutzer von iOS und Android schon eine ganze Menge Zeit in die jeweilige Plattform investiert haben und sich mittlerweile eingearbeitet haben. Das macht es schwer für RIM Fuß zu fassen. Vermutlich wird es aber dennoch einen Anstieg in den Verkaufszahlen geben, denn die aktuellen BlackBerry Nutzer werden wohl in hoher Zahl zu den neuen Geräten wechseln. Doch danach werden die Zahlen wieder einbrechen, behaupten Analysten. Einer sagt sogar, dass es mit RIM bald zu Ende gehen wird. Er sagt weiterhin, dass die neuen Geräte auf die bisherige Kundschaft zielt und diese besteht nur noch aus rund 80 Millionen Personen. Doch für alle anderen bietet das Ökosystem nichts vergleichbares wie die Jungs von Google und Apple.

“RIM continues to face the twin demons of consumer-driven buying power and a chronic inability to appeal to mature market consumers. There is nothing in what we’ve seen so far of BB10 that suggests it will conquer the second of these demons, and the first is utterly out of RIM’s control…There is little in the new platform that suggests it will have the compelling apps, content stores or the broader ecosystem that consumers have come to expect in a competitive smartphone platform”

-Jim Dawson, Analyst

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>