Evernote wird von Hackern angegriffen, Evernote reagiert sofort

evernote-wird-von-hackern-angegriffen-evernote-reagiert-sofort

Das größte Problem bei Cloud Services ist, dass sie das Hauptziel von Hackern sind. Denn da liegen ja alle Daten “an einem Fleck”. Das letzte prominente Beispiel für so einen Angriff ist die beliebte Notizen App Evernote. Denen waren nämlich verdächtige Aktivitäten in ihrem Netzwerk aufgefallen. In einem Blog Post zu den Vorfällen ging Evernote ins Detail: Die Eindringlinge hatten nur Zugriff auf die Account Details, darunter den Nutzer Namen, die Email und das verschlüsselte! Passwort. In dem Post wurde auch erklärt, dass die Passwörter mit einer One Way Verschlüsselung versehen sind. Dabei wird das Passwort erst verschlüsselt und dann noch mit einem Hash versehen um die Entschlüsselung besonders schwer zu machen. Weiterhin sagt die Firma, dass keinerlei Zugriff auf sensible Daten erlangt wurde. Also hatten die Hacker keinen Zugriff auf private Notizen und Fotos und vor allem auch auf keine wichtigen Bankdaten etc. Also haben die Hacker, neben den Email Adressen, nix brauchbares ergattern können.

Dennoch will sich Evernote gleich weiter absichern und setzt die Passwörter von allen Nutzern zurück und hat gleich noch ein App Update veröffentlicht, damit auch die mobilen Nutzern das sofort mitbekommen. Nachdem man die neue Version installiert hat und den Sync Prozess ausführen will, gibt es eine Meldung über einen Fehler bei der Authentifizierung. Öffnet einfach die App und folgt den Anweisungen. Nach dem man das Passwort geändert hat, muss jede App ein mal authentifiziert werden und dann funktioniert wieder alles wie vorher.

Weitere Informationen im Post von Evernote: http://evernote.com/corp/news/password_reset.php

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>