Automatische Updates von Apps für Android 2.2?

Derzeit wird viel über den Termin der Veröffentlichung von Android 2.2 spekuliert, das auch unter dem Codenamen “Froyo” bekannt ist. Ein wahrscheinlicher Termin ist der 19. Mai, denn an diesem Tag beginnt die Google I/O in San Francisco. Da Google weder einen festen Zyklus für die Upgrades noch Changelogs für Android hat, könnte es sich auch nur um ein kleineres Update handeln, statt um eine neue Version. Jetzt sind aber Bilder aufgetaucht, die ein HTC Magic zeigen, auf dem angeblich Android 2.2 läuft. Demnach gibt es Änderungen im Android Market. Interessant scheint die neue Option der automatischen Updates zu sein. Ob sich diese Funktion tatsächlich auf die gesamte Software aus dem Market bezieht, ist allerdings unklar. Auf dem Screenshot ist Google Maps mit dieser Funktion zu sehen. Daher könnte man schlussfolgern, dass zumindest die vorinstallierten Programme automatisch upgedatet werden.

Dies wäre in der Tat ein deutlicher Fortschritt. Denn bisher werden Android-Nutzer bei Verfügbarkeit eines neuen Updates zwar automatisch benachrichtigt, das Update selbst muss aber nach wie vor manuell gestartet werden. Angesichts der Tatsache, dass viele Anbieter sehr häufig Updates veröffentlichen und gleichzeitig die Anzahl der Apps ständig zunimmt, würde eine Automatisierung viel Zeit sparen. Gänzlich offen ist dagegen noch die Frage, wie Google die neue Funktion umsetzen könnte. An der Stelle treten dann sicherheitsrelevante Fragen auf. Denn beim manuellen Download wird der Nutzer informiert, auf welche Daten die App zugreifen kann. Möglich wäre, nur bestimmte, vertrauenswürdige Anbieter von Apps für die automatisierten Updates zuzulassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>