Android 2.2 unterstützt Flash uneingeschränkt

In einem Interview via Chat mit der New York Times verriet Android-Chefentwickler Andy Rubin weitere Details zur kommenden Version Android 2.2, genannt “Froyo”. Die wichtigste Information aus dem Gespräch betrifft den Multimedia-Standard Flash. Diesen wird Android 2.2 ohne Einschränkungen unterstützen, so Rubin. Die Hoffnung, von ihm genauere Informationen zur Veröffentlichung von Froyo zu erfahren, erfüllte sich leider nicht. Rubin hüllte sich bei diesem Thema in Schweigen. Insider gehen aber davon aus, dass Googles neue Android-Version auf der Entwicklerkonferenz I/O offiziell vorgestellt wird. Die Konferenz beginnt am 19. Mai in San Francisco.

Rubin nutze in dem Interview auch die Gelegenheit eine Lanze für die offene Plattform zu brechen. Der Erfolg von Android, der sich in ständig wachsenden Marktanteilen niederschlägt, ist für Rubin vor allem eine Konsequenz des Open Source-Konzeptes. Der Chef-Entwickler beschrieb es so: “Es ist eine einfache Rechnung. Wenn Sie viele Hersteller haben, die jeweils mehrere Produkte in verschiedenen Geräteklassen bauen, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis Android proprietäre Systeme wie von Apple oder RIM überholt”. Das kann durchaus als Kampfansage an die beiden Platzhirsche im Smartphone-Segment verstanden werden.

Auf den Einwand der New York Times, dass es dem Nutzer doch ziemlich egal sei, ob das Betriebssystem seines Handys nun geschlossen oder auf Open Source-Basis entwickelt wurde, entgegnete Rubin: “Wenn die Menschen bestimmte Dinge nicht bekommen, genau dann wollen sie die haben. Schauen sie sich doch an, wie das in der Politik ist. Ich habe keine Lust, in Nordkorea zu leben.” Mit dieser etwas überspitzten Formulierung wollte er wohl ausdrücken, dass die Möglichkeiten für Entwicklungen und Neuerungen bei offenen Systemen deutlich größer sind. Diese vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sprechen demzufolge auch immer Nutzer an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>