Archiv für den Autor: Torsten Dünnwald

Über Torsten Dünnwald

Blogger. Android–Geek. Freak. Expert & Mädchen für alles. Devices: Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7,

Amazon App Store bald in fast 200 Ländern

Amazon hat heute angekündigt, dass man jetzt in die Nächste Phase der Verteilung vom hauseigenen App Store geht. Denn heute haben Entwickler eine Email erhalten in der man ihnen mitteilte, dass sie ihre Apps jetzt in fast 200 Ländern veröffentlichen können. Die Android Nutzern in den neuen Regionen – darunter Australien, Brasilien, Kanada, Mexiko, Indien, Südafrika und Südkorea – werden diese Apps dann “in den nächsten Monaten” herunter laden können.

Angefangen hatte man damals mit dem Amazon App Store in den USA. Danach war dann Europa dran mit Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien. Kurz darauf war der Store auch in Japan verfügbar. Allerdings wird Amazon das eigene Tablet, den Kindle Fire, nicht in den neuen Regionen verkaufen. Aber der Download des App Stores wird dann dort ganz normal funktionieren und man hat eine Alternative zum Google Play Store.

Dank der schnelle Expansion bekommt man das Gefühl, als wöllte es Amazon mit Apple und Google aufnehmen, in dem man mit dem App Store versucht die Nutzer in das eigene Ökosystem zu ziehen. Wenn man bei Amazon allerdings nachfragt, ob ein erweiterter Verkauf von eigenen Geräten geplant ist, stößt man auf Schweigen. Dennoch kursieren schon sehr lange Gerüchte über ein Amazon Smartphone und man kann wohl mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass es auch weitere, neue Kindle Fire Versionen geben wird.

1,5 Millionen Android Geräte werden pro Tag aktiviert

Jede Firma liebt Statistiken, solange sie das eigene Unternehmen gut dastehen lassen. So natürlich auch Google. Und wie es scheint gefällt Google am meisten die Statistik der täglich neu aktivierten Android Geräte. Und diese Zahl wird uns zu jeder Gelegenheit mitgeteilt. Erst vor einem Monat veröffentlichte Google die Zahlen und sagte, dass man derzeit bei 1,4 Millionen Aktivierungen pro Tag liege.

Und jetzt gibt es die neuen Zahlen von Eric Schmidt. Denn es wurde ein Meilenstein erreicht: Mittlerweile werden pro Tag 1,5 Millionen Geräte aktiviert und der CEO geht davon aus, dass man bis zum Ende des Jahres insgesamt 1 Milliarde aktivierte Geräte erreicht haben wird.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage nach der Wichtigkeit dieser Zahl. Aktivierung bedeutet in dem Fall, wenn man sein neues Android Gerät auspackt und sich dann mit einem Google Konto anmeldet. Egal ob neu erstellt oder mit einem alten Account. Das zählt für die Firma dann als Aktivierung. Aber es gibt sicher auch einige Geräte die nie aktiviert wurden, sondern irgendwie ohne Google Konto genutzt werden. Auch wenn ich mir das persönlich jetzt eher schwer vorstellen kann. Und andersrum ist sicher auch nicht mehr jedes aktivierte Gerät mehr in Benutzung. Das kann ich mir schon besser vorstellen. Diese Statistik ist also auf keinen Fall der Weisheit letzter Schluss, sondern eher ein Indikator der insgesamt steigenden Anzahl an verkauften Geräte.

iPhone 5S mit 12 Megapixel Kamera [Gerücht]

Laut einer Quelle, die bei Wonderful Saigon Electrics arbeitet, wird der nächste Ableger des iPhones von Apple mit einer 12 Megapixel Kamera ausgestattet sein. Und obwohl Wonderful Saigon Electrics Kamera Module für Apple produziert, heißt das nicht automatisch, dass diese Information der Wahrheit entsprechen muss. Laut der Quelle wird das iPhone 5S irgendwann nach dem Sommer veröffentlicht und soll angeblich viel bessere Fotos unter schlechten Lichtverhältnissen machen als bisher. Dazu wurde Apple wohl von Nokia gezwungen, die einen Riesen Erfolg mit dem Nokia Lumia 920 hatten und respektive der verbauten Kamera.

Letztes Jahr gab es Gerüchte, dass im iPhone 5 eine 10 Megapixel Kamera verbaut ist. Doch dieselbe Quelle, die heute behauptet, in das iPhone 5S kommt eine 12 Megapixel Kamera sagte, dass im iPhone 5 eine 8 Megapixel Kamera verbaut sein wird. Doch damals gab es im Prinzip nur die Entscheidung zwischen 8 Megapixel und 12 Megapixel. Da hätte ich mich persönlich auch auf die Seite der 8 Megapixel gestellt.

Wenn sich diese Information als wahr herausstellt, dann wird das neue iPhone nicht vor September das Licht der Welt erblicken. Und zu diesem Zeitpunkt werden das HTC One und das Samsung Galaxy S IV schon fast 6 Monate alt sein. Und alle iOS Liebhaber werden langsam aber sicher ausflippen aufgrund der Warterei. Ich persönlich bin eigentlich nur an den Änderungen von iOS 7 interessiert. Das Gerät ist für mich zweitrangig. Und wenn es diesmal länger als üblich dauert kann das ja eigentlich nur bedeuten, dass man verdammt viel neues Zeug testen muss, oder?

Skype für Windows Phone verlässt den Beta Status

Microsoft hat heute ein neues Update für Skype angeboten. Damit “verliert” die App für Windows Phone Geräte ihren Beta Status, denn anscheinend ist die App nun stabil genug, um als normal zu gelten. Skype für Windows Phone hat natürlich auch gleich noch ein paar Verbesserungen erhalten und wurde etwas aufpoliert. Skype wird mit der Installation tief in die Kontakte eures Windows Smartphone integriert. Somit kann man dann alle Skype Kontakte kostenlos anrufen, ganz egal wo sich der Gesprächspartner oder man selber aufhält.

Und falls doch jemand nicht weiß, was Skype ist: Skype ist eine kostenlose Voice over IP App, mit welcher man kostenlose Nachrichten verschicken kann, Dateien verschickt und natürlich auch kostenlos zwischen zwei Skype Accounts telefonieren kann. Ohne diesen Service, den es nun schon gefühlt ewig gibt, währen wohl auch viele Fernbeziehungen nicht möglich gewesen.

Das Update trägt die Versionsnummer 2.5 und bringt, wie schon erwähnt, mehr Stabilität und andere Patches. Aber auch wurde etwas in den Einstellungen gedreht. Benachrichtigungen für Personen in der Freundesliste sind jetzt standardmäßig aktiviert.

Prince of Persia 2 kommt mit neuer Grafik auf Smartphones und Tablets

Erinnert ihr euch noch an Prince of Persia 2: The Shadow and the Flame? Veröffentlicht wurde das Spiel 1993 und war damals das Sequel zu einem der einflussreichsten Spiele aller Zeiten. Und sicher gibt es genug unter euch, die liebend gern den Klassiker mal wieder auf dem Smartphone oder Tablet zu spielen. Doch Ubisoft hatte eine bessere Idee.

Den das Ubisoft Team hat sich den verstaubten Klassiker genommen und komplett überarbeitet und bringt das Spiel für Smartphones und Tablets in 3D! Auf diese Weise können wir in Nostalgie schwelgen und uns an den neuen Grafiken erfreuen. Auch wenn ich jetzt persönlich nix dagegen hätte, dass Spiel nochmal mit der alten Grafik zu spielen.

Bisher gibt es von Ubisoft aber keine weiteren Informationen über den Preis oder wann Prince of Persia 2: The Shadow and the Flame verfügbar sein wird. Und auch nicht, für welche Plattformen. Aber ich geh einfach mal davon aus, dass auf jeden Fall iOS und Android dabei sein wird. Führt ja heutzutage auch kein Weg mehr dran vorbei.

Wer das alles nicht mehr erwarten kann, kann sich schon mal Prince of Persia Classic für Android (Remake vom Original), Prince of Persia Classic für iOS und Prince of Persia: Warrior Within für iOS anschauen und sich schon mal warm laufen und kämpfen.



Sony verkaufte 4,6 Millionen Sony Xperia Z in 40 Tagen, glauben Analysten

Wie viele der neuen Topgeräte sind denn tatsächlich schon verfügbar? Das HTC One ist laut Amazon erst ab dem 22. April verfügbar. In der schwarzen Version sogar noch etwas später. Das Samsung Galaxy S IV ist nur als vorbestellbar gelistet, ganz ohne Release Datum und das wird sich wohl auch noch einige Wochen ziehen. Wenn man also unbedingt jetzt ein Top Android Gerät will mit einem 5 Zoll Display, wird man wohl früher oder später beim Sony Xperia Z landen. Und das bestätigt auch die Meinungen verschiedener Analysten, die behaupten, dass die japanische Firma bisher 4,6 Millionen Geräte in 40 Tagen verkauft hat.

Um diese Nachfrage zu erzeugen hat ganz sicher die Entscheidung von Sony geholfen, dass Gerät schon frühzeitig dieses Jahr auf den Markt zu bringen. Zur CES gab es kaum ein anderes Gesprächsthema als das neue Xperia von Sony mit dem wasserfesten Gehäuse und dem Staubschutz. Die Kamera hat einen Exmor RS Sensor und das Design ist schick anzuschauen, dank der Entscheidung Glas bei der Verarbeitung zu benutzen. Das Gerät ist in Weiß, Schwarz und Lila erhältlich und ist seit März verfügbar.

Ob sich das Xperia Z immer noch so gut verkauft, wenn dann die anderen auch verfügbar sind, wird sich zeigen. Vermutlich wird im Großen und Ganzen das S IV gewinnen, gefolgt vom HTC One und danach kommt dann das Xperia Z. Aber vielleicht hat das S IV ja diesmal keinen ganz so großen Anteil am Kuchen wie sonst die Galaxy Reihe.

iPhone mit iOS 7 taucht in Logs auf

Einige Webseitenbetreiber und App Entwickler melden interessante Daten aus ihren Logs, denn darin taucht ein unbekanntes iPhone Modell auf. Und dieses unbekannte iPhone Modell hat auch iOS 7 installiert.

Vermutlich werden jetzt einige denken, dass sich solche Daten, die man an die Webseite oder eine App schickt auch recht einfach fälschen. Wenn dem so ist, sagt uns Bescheid. Aber es gibt da noch einen Punkt, die IPs wurden dem Apple Hauptquartier in Cupertino zugeordnet. Da wird es dann schon schwerer mit dem Fälschen, schätze ich. Glücklicherweise, oder in diesem Fall leider, gibt es keine weiteren Informationen in den Logs über Hardware oder ähliches. Das Gerät taucht nur als iPhone 6,1, auf. Dabei handelt es sich vermutlich um das iPhone 5S. Oder ohne zu konkret zu werden: Das nächste iPhone. Doch diese News beinhaltet somit auch irgendwie schlechte Nachrichten, denn würden die Gerüchte stimmen, dass Apple auch einem weiteren, günstigerem iPhone arbeitet, wäre dieses wohl auch in den Logdateien aufgetaucht. Also wird es wohl wie immer bleiben, Apple stellt uns “nur” das neue iPhone vor.

Das nächste iPhone wird auf jeden Fall heiß erwartet, denn vermutlich wird man mit iOS 7 das Design ordentlich überarbeitet haben oder komplett geändert. Denn seit dem Start 2007 hat sich in dem Bereich so gut wie gar nix getan. Im Oktober wurde der frühere iOS Chef Scott Forstall gekündigt. An seiner Stelle steht jetzt Jonathan Ive, der sich sowohl um das Design der Hardware und der Software kümmern muss. Mit etwas Glück können wir das erste mal einen Blick auf iOS 7 werfen zu Worldwide Developer Conference im Juni.

Das HTC One ist ein “mini-turnaround”, sagt ein Finanzanalyst

Die Veröffentlichung vom HTC One wurde nach hinten verschoben weil es Probleme mit der Herstellung der 4 Megapixel Kamera gab. Doch jetzt endlich ist das Gerät bereit für die Massenproduktion. Erwartet werden im April 1,2 Millionen Verkäuf und im Mai dann schon 2 Millionen.

Nachdem jetzt die Probleme mit der Hardware geklärt wurden, hat sich J.P. Morgan dazu entschieden das Angebot von “zu wenig” auf “normal” zu ändern. Auch hat man die Erwartungen für den Aktienkurs nahezu verdoppelt, dank dem neuen HTC One.

“We have previously said that the new ‘One’ is HTC’s last chance for a turnaround — we now think HTC has done enough to at least see a mini-turnaround,”

sagte Alvin Kwock, ein Analyst von J.P. Morgan, in einem Bericht an die Kunden.

Das Angebot hat sich jetzt endlich signifikant verbessert in den letzten 2 Wochen und es wird erwartet, dass HTC im zweiten Quartal wieder sehr viel mehr Profit einfahren wird als bisher.

LG Optimus G Pro wird auch in Schwarz erscheinen

Das LG Optimus Pro ist vermutlich eins der besten Smartphones in dieser Größenordnung. Nur leider gibt es das Gerät fast nirgendwo auf der Welt. Nur in Korea bisher, oder man importiert es sich. Das ist zum Beispiel bei Amazon möglich, falls sich jemand das Gerät besorgen will. Aber alle Leute, die die Möglichkeit hatten mit dem 5,5 Zoll großen Gerät aus Korea zu spielen, sind begeistert von dem Gerät. (Eventuell kommt es wenigstens in den nächsten Wochen nach Amerika).

Losgelöst davon hat LG heute auf Facebook die Neuigkeit verteilt, dass das LG Optimus G Pro auch in Schwarz erscheinen wird. Sieht aus, als hätte es auch das selbe Design auf der Rückseite. Ansonsten ist es das selbe Gerät, eben nur in Schwarz.

Und nebenbei gab es auch gleich noch das Value Pack Update für das Optimus G Pro und alles scheint so zu funktionieren, wie es beworben wurde. Zum Beispiel das Smart Video Feature: Die Videowiedergabe stoppt, wenn man seinen Blick vom Gerät abwendet. Auch kann man gleichzeitig mit beiden Kameras Fotos aufnehmen. Und Videoaufnahmen können pausiert und wiederaufgenommen werden.

Aber die Versionsnummer von Android ändert sich mit dem Update nix, es bleibt weiterhin Android 4.1.2. Wann das Update auf Android 4.2 erscheinen soll ist noch unklar. Uns würde es ja erstmal reichen, wenn das Gerät überhaupt in Europa verfügbar wäre.

Nokias PR 2.0 Update bringt neue Kamera Features

Wenn man auf den meisten Flagschiffen, auf denen Android läuft, die Kamera App aufmacht findet man eine ganze Ansammlung an verschiedenen Szenen Modi, Farbeffekten, Bildanpassungen für Kontrast, Beleuchtung, Sättigung, Schärfe und das ganze Zeug. Und dann auch noch Sachen wie 360 Grad Panorama Bilder und sowas.

Und jetzt macht man die Kamera App auf einem Windows Phone Gerät auf und man findet dann nur, nennen wir es mal minimalistische Einstellungsmöglichkeiten. Und das selbst auf einem Kamera orientierten Gerät wie dem Lumia 920 wie Nokia.

Doch das soll sich jetzt mit dem Nokia PR 2.0 Update für die Lumia Geräte ändern, wenn man einem Insider Tipp glauben darf. Das Update bringt endlich die Uhr immer auf den Lockscreen und es wird ein “Doppelt klicken zum aufwecken” Feature geben. Und dann gibt es die Smart Camera Lens App die endlich die ganzen schönen Funktionen spendiert bekommt, die man schon von den Android Geräten kennt. Der Tippgeber hat mit den Infos auch gleich noch ein Bild mitgeschickt, welches ihr als Titelbild dieses Beitrages seht. Das PR 2.0 Update wird auf jeden Fall eine ganze Menge neue tolle Sachen bringen. Leider hat die Quelle sich nicht zum Erscheinungsdatum geäußert.